4.-8.6. versch. Orte, Dortmund

Bier und Filme: 8. Dortmunder Tresen-Filmfestival

Das 8. Dortmunder Tresen-Filmfestival lädt ein, zu 50 Kurzfilmen, die in neun Lokalen gezeigt werden. Mit dabei sind unter anderem die Gaststätte Tremonia, das domicil, Herr Walter, das Balke und das subrosa. Der Eintritt ist wie immer frei. Am Ende bestimmt das Publikum, welcher Streifen abräumt und den Prestige-Preis des Jahres, den „Goldenen Bierdeckel“ einsackt. [mehr...]


Neuer Kommissar im Dortmunder Tatort: Rick Okon im Interview

Als Hauptkommissar Jan Pawlak komplettiert Rick Okon nun das Ermittlerteam des Dortmunder Tatorts. Anfang des Jahres war er bereits in der Folge „Tollwut“ zu sehen, seit März steht fest: Er ist der Neue. Irmine Estermann hat mit dem 29-Jährigem über seine Rolle gesprochen. [mehr...]


2-10.5., verschiedene Orte, Düsseldorf

Paul-Spiegel-Filmfestival: Neue Perspektiven

Verlängerte Laufzeit, mehr Spielstätten, mehr Unterhaltung – in seiner aktuellen Ausgabe hält das Paul-Spiegel-Filmfestival „Jüdische Welten“ einige Neuerungen parat. Gezeigt werden Filme, die unterschiedliche Facetten des jüdischen Lebens beleuchten oder in Israel gedreht wurden. [mehr...]


3.-8.5. Oberhausen

Kurzfilmtage Oberhausen 2018: Neuigkeiten und Highlights

Vom 3.-8. Mai flimmert es ganz gehörig in Oberhausen. Zum 64. Mal versammeln die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen zeitlich knappe, aber inhaltlich große Leinwandgedichte. Dieses Jahr erweitert sich das Filmfestival um vier brandneue Sektionen. Wir zeigen, welche Highlights man sich nicht entgehen lassen sollte. [mehr...]


Pop Up Kinos: Flimmern für eine Nacht

Noch ist die Open-Air-Kino-Saison nur ein heißer Traum von Sommer. Doch in Dortmund sorgen drei Pop-Up-Kino-Events schon mal für erste warme Kinogefühle. Die Macher des PSD-Bank Kinos im Westfalenpark zeigen Klassiker in ausgefallenen Locations. [mehr...]


4.5.- 6.5. Lichtburg Filmpalast, Oberhausen

20 Jahre MuVi-Preis: Es liegt in eurer Hand

Seit zwei Jahrzehnten wird im Rahmen der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen das beste deutsche Musikvideo mit dem MuVi-Preis geehrt. Neben der Fachjury kann auch das Publikum abstimmen: Ab dem 5. April kann jeder aus den nominierten Videos seinen Favoriten auswählen.  [mehr...]


14.4. Lichtburg Filmpalast,Oberhausen

Kurzfilmtage Oberhausen: Jetzt dabei sein!

Zum 64. Mal ziehen die Internationalen Kurzfilmtage nach Oberhausen. Kurzfilme sind Spannungsfelder: Sie geben Einblicke in aktuelle Entwicklungen und bieten einen Schauplatz für Kontroversen. Die Festtage in Oberhausen gelten zudem als Anlaufstellen für die ersten Werke von Roman Polanski, George Lucas und weiteren bekannten Größen der Filmindustrie. [mehr...]


18.4. Savoy Theater, Düsseldorf

Savoy Theater: 60 Jahre Kino

Am 18. April knallen im Savoy die Sektkorken. Das Kino feiert auf den Tag genau seinen 60. Geburtstag. 1958 eröffnete Willi Goldermann eines der modernsten Nachkriegs-Filmtheater in Deutschland – das Jubiläum begehen Programmchef Kalle Somnitz und sein Team stilecht mit einer großen Party. Häppchen, Prickelwasser und – natürlich – bewegte Bilder inklusive. [mehr...]


5.4.

Ghostland: Kick für den Augenblick

Wer den französischen Folterstreifen „Martyrs“ kennt, der weiß, was hartgesottener, kaum erträglicher Horror ist. Und sollte eigentlich schlau genug sein, sich von neuem Material des inzwischen nach Amiland verreisten Regisseurs Pascal Laugier fern zu halten. [mehr...]


29.3.

Unsane: Fiese Pflegefehler

In „Unsane“ findet sich die Stalker-gebeutelte Sawyer Valentini nach einer eigentlich ganz netten Therapiesitzung gegen ihren Willen in der Klapse wieder. [mehr...]


12.4.

Das etruskische Lächeln: Vaterfreuden

Als der alte, sture Schotte Rory MacNeil für einen Arztbesuch von seiner Insel muss, um zu seinem entfremdeten Sohn nach San Francisco zu reisen, wühlt er das Leben seines Sprösslings und dessen Familie in der amerikanischen High Society ordentlich auf.  [mehr...]


5.4.

Das Mädchen aus dem Norden: Auf eigenen Wegen

1930. Hoch im Norden Schwedens lebt die 14-jährige Elle Marja im Verband des indigenen Volkes der Samen, bis sie mit ihrer Schwester in ein Internat geschickt wird, in dem sie die schwedische Sprache und Kultur kennenlernen soll. [mehr...]


5.4.

Gringo: Traue keinem Boss

In „Gringo“ wird der viel zu gutherzige Harold von seinen hinterfotzigen Bossen in kriminelle Mexiko-Machenschaften verwickelt und verheddert sich und alle um ihn herum in ein immer weiter eskalierendes Schlamassel. „ [mehr...]


5.4.

Film Stars don’t die in Liverpool: Liebe aus einer anderen Ära

Basierend auf den Memoiren des britischen Schauspielers Peter Turner erzählt „Film Stars don’t die in Liverpool“ von seiner Liebe zur Leinwanddiva Gloria Grahame. [mehr...]


19.4.

Stronger: Terror und Trauma

„Stronger“ erzählt die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte von Jeff Bauman, der bei einem Terroranschlag auf den Boston-Marathon im Jahr 2013 beide Beine verlor.  [mehr...]


 
22.3.

Pacific Rim: Uprising – Monsterkloppe, die Zweite

Oh nein – die Welt geht schon wieder unter! Zum Glück steht ein Reigen lächerlich gut aussehender Monsterjäger bereit, die in Riesenrobotern den bösen Kaijus die Stirn bieten.  [mehr...]


5.4.

Ready Player One: Zunder für die Manie

Wer wäre denn mal geeignet, einen Sci-Fi-Bestseller über eine Welt voller Videospielsüchtiger, die sich in eine virtuelle Realität voller 80er-Nostalgie flüchten, zu verfilmen? Statt an junge, progressive Filmemacher zu denken, griff man bei Warner Bros. auf die sichere Hausnummer zurück: Steven Spielberg, Macher aller Klassiker wie E.T., Jurassic Parc oder Indiana Jones. Keine sonderlich [mehr...]


5.4.

Das Zeiträtsel: Die richtige Konstellation

Der fantasylastige Science-Fiction-Roman „Das Zeiträtsel“ von Autorin Madeleine L’Engle gehört zu den modernen Klassikern US-amerikanischer Literatur und wartet schon seit Jahrzehnten auf eine farbenprächtige, fantasievolle und kindgerechte Filmadaption.  [mehr...]


19.4.

Lady Bird: Seltsam schöne Schleifen

Mit „Lady Bird“ hat Schauspielerin Greta Gerwig ein beachtliches Regiedebüt abgeliefert. Eindrucksvoll demonstriert sie ihre ganz eigene Filmsprache, dirigiert ihre Darstellerinnen zu Oscar-Nominierungen und bezaubert mit einem Stück Kino, das man einfach lieben muss. [mehr...]


11.3. Malkasten, Düsseldorf

Klimawandel: Susanne Fasbender über ihre Filme „Brand I-III“

Fünf Jahre hat die Düsseldorfer Künstlerin Susanne Fasbender an ihrer Filmtrilogie „Brand I-III“ gearbeitet. Herausgekommen ist eine umfassende Reihe über den Klimawandel und dessen Zusammenhänge, die tief mit unserer Gesellschaft zusammenhängen. Die Premiere der ersten beiden Teile findet am 11. März um 15:30 Uhr im Theatersaal des Düsseldorfer Künstlervereins Malkasten statt. Tabea Mirbach hat [mehr...]


Start: 15.3.

Maria Magdalena: Die Stimme einer Frau

Sie war die Frau an Jesus Seite: Maria Magdalena. In dem nach ihr betitelten Film rollt Regisseur Garth Davis die wohlbekannte, gut 2000 Jahre alte Geschichte neu auf. Ein brillant gespielter und hervorragend inszenierter Film, an dem man sich zerreiben kann.  [mehr...]


Interkultur: Private Familienfilme gesucht

Was macht das Leben im Ruhrgebiet aus und wie hat sich die kulturelle Vielfalt entwickelt? Das Projekt Interkultur Ruhr vom Regionalverband Ruhr geht diesen Fragen auf den Grund und sucht private Familienfilme, die den Alltag in der Einwanderungsregion Ruhr in den 50er- bis 80er-Jahren zeigen. Eine Auswahl der Filme wird an ausgewählten „Filmbuden“ am 2. Tag der Trinkhallen (25.8.) zu sehen sein. [mehr...]


1.3.

Das schweigende Klassenzimmer: Eine Lektion in Stille

Mitte der 50er, die Teilung der Republik ist noch frisch, die beiden Freunde Theo und Kurt sehen während eines unerlaubten Kinobesuchs im Westen Bilder des Volksaufstandes in Ungarn. In jugendlichem Übermut beschließen die Zwei aus Solidarität zu den nicht wesentlich älteren, beim Aufstand gefallenen Revolutionären eine Schweigeminute abzuhalten. Zurück in ihrer Heimat Stalinstadt setzen sie [mehr...]


29.3.

1000 Arten Regen zu beschreiben: Vor versperrten Türen

Vor dem Zimmer des 18-jährigen Mikes klopfen Mutter, Vater und Schwester, doch die Tür bleibt zu. Während der Sohnemann sich vor der Welt versteckt hält, muss die Familie auf der anderen Seite der Tür ganz eigene Kämpfe ausfechten. Regisseurin Isabel Prahl liefert mit „1000 Arten Regen zu beschreiben“ ein erstaunlich starkes Debüt ab, das von seiner großartigen Bildsprache lebt. Stets [mehr...]


8.3.

Lucky: Schönes Ende

In der letzten Filmrolle vor seinem Tod spielt der legendäre Harry Dean Stanton den unbekümmerten Einzelgänger Lucky, der in einem US-Wüstenkaff recht zufrieden sein hohes Alter genießt. Bis ein Schwächeanfall ihm die eigene Sterblichkeit unmissverständlich aufzeigt und Lucky anfängt, sich und den Menschen in seiner Umgebung Fragen über Leben, Tod und den Sinn hinter all dem zu stellen. „Lucky“ [mehr...]


8.3.

Operation: 12 Strong: Heikler Ritt

Um die auf Tatsachen beruhende Geschichte von zwölf Elitesoldaten zu erzählen, die kurz nach den Terroranschlägen am 11. September auf Pferden nach Afghanistan einritten, hat Hollywood mit Chris Hemsworth, Michael Peña und Michael Shannon einige der beliebtesten Gesichter des aktuellen Leinwandgeschehens versammelt. „Operation: 12 Strong“ hat also alles Material, was ein Actionthriller mit [mehr...]


1.3.

Red Sparrow: Verliebte Agenten

Auch Jahrzehnte nach dem Kalten Krieg sind USA-vs-Russland-Geschichten ein Faszinosum für Hollywood. Warum auch nicht, treibt sich der Keil zwischen West und Ost dank der Putins dieser Welt doch immer tiefer. In diesem Klima von Paranoia und Misstrauen ist die Geschichte von „Red Sparrow“ angesiedelt, einer Romanadaption, die ein Ex-CIA-Mitarbeiter schrieb. Darin wird eine Ballerina zur [mehr...]


15.3.

Tomb Raider: Raue Grabesräuberin

Seit mehr als 20 Jahren räubert Actionheldin Lara Croft Gräber voll antiker Schätze. In zahlreichen Videospielen kraxelte das Popkulturidol schon durch Dschungel, Höhlen und Tempel, löste Rätsel und vermöbelte Unholde. Verließen sich die zwei Filmversionen mit Angelina Jolie noch auf eine fragwürdige bis völlig überdrehte Darstellung von starken Frauen und physikalischen Begebenheiten, versucht [mehr...]


22.3.

Unheimelige Selbstfindung: Thelma

Die junge Thelma hat gerade ihre religiösen Eltern verlassen, macht kleine Schritte ins befreite Studileben und wagt die Selbstfindung abseits des Bekannten, als sie heftige Krämpfe befallen, die ominöse Nebenwirkungen mit sich bringen. Fortan ringt sie mit unterdrückten Gefühlen und verdrängten Erinnerungen. Mit „Thelma“ ist dem norwegischen Filmemacher Joachim Trier eine erstaunliche drastische [mehr...]


22.3.

I, Tonya: Krasse Kufen

Es war in den frühen 90ern, als Tonya Harding sich einen markanten Namen in der Eiskunstlaufszene machte. So talentiert wie eigensinnig landete sie die anspruchsvollsten Sprünge – ein Platz im amerikanischen Olympiateam war ihr aber nicht gewiss. Und so nahm einer der größten Sportskandale seiner Zeit Fahrt auf, denn 1994 wurde Tonyas größte Konkurrentin Nancy Kerrigan mit einer Eisenstange [mehr...]


8.3.

Molly's Game-Alles auf eine Karte: Höchster Einsatz

Nachdem Molly Bloom ihre steile Ski-Karriere dank eines Unfalls beenden muss, findet sie ihre neue Profession in der Welt des Untergrund-Pokerns. Mitten in Hollywood organisiert sie dekadente Spielabende für die Reichen und Berühmten, bis das FBI sie wegen möglicher Mafia-Verwicklungen festnimmt. „Molly’s Game“ basiert auf den Memoiren der echten Molly Bloom und bietet nicht nur entsetzliche [mehr...]


22.2.

Die Verlegerin: Journalistische Katharsis

Für die Geschichte von Katharine Graham, die in den 70ern zur ersten Zeitungsverlegerin der USA wurde, hat sich die heilige Hollywood-Dreifaltigkeit versammelt: Regie führt Steven Spielberg, die Hauptrollen bekleiden Meryl Streep und Tom Hanks. Und auch der Plot hat es in sich: Der Washington Post werden Papiere zugespielt, die nicht ganz unpikante Details über die Rolle der US-Regierung im [mehr...]


1.3.

Call Me By Your Name: Ein Film wie Pfirsichtarte

„Call Me By Your Name“ entführt Zuschauer in die fruchtbare Wärme des italienischen Sommers und verführt sie mit einer Liebesgeschichte, so pur und schön, dass die Augen tränen. [mehr...]


Start: 8.2.

Wind River: Eiskaltes Juwel

„Wind River“ entführt seine Zuschauer in das verschneite Indianerreservat Wind River, in dem Wildtierjäger Cory weit ab in der Wildnis die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Fortan unterstützt er die eintreffende FBI-Agentin Jane bei der Suche nach dem Täter.  [mehr...]


Start: 15.2.

Black Panther: Herrschaftsfragen

Mit Black Panther, den Marvel-Fans schon aus dem Blockbuster „Captain America: Civil War“ kennen, macht der erste schwarze Superheroe sein Titelheldendebüt. Ein Meilenstein, der nicht unterschätzt werden sollte. [mehr...]


Start: 1.2.

Licht: Talent und Fluch

In „Licht“ bringt Regisseurin Barbara Albert die Lebensgeschichte der blinden Pianistin Maria Theresia Paradis inklusive barockem Prunk und Protz auf die Leinwand. Hinterm historischen Pomp steht aber ein beachtlicher Film, der nicht bloße Biografie, sondern auch Gesellschaftsbild und relevante Satire sein will. [mehr...]


Start: 15.2.

Alles Geld der Welt: Ohne Moos kein Sohn

Für „Alles Geld der Welt“ nimmt Sci-Fi-Altmeister und Alien-Schöpfer Ridley Scott sich einer realen Begebenheit an und verfilmt die Entführung des Milliardärenkels John Paul Getty III in den 70ern.  [mehr...]


Asia Night: Filmjuwelen aus Fernost

Wenn ihr in den nächsten sieben Monaten im Kino eures Vertrauens über die Asia Night stolpert, dann sind damit nicht Godzilla, die Geisha oder grantige Gespensterkinder gemeint. Denn das Kino aus dem fernen Osten kann noch viel mehr. [mehr...]


Start: 1.2.

The Disaster Artist: Bittersüße Hommage

In „The Disaster Artist“ erzählt James Franco vor und hinter der Kamera die Entstehungsgeschichte des dank seiner ikonischen Schlechtheit zum Kultfilm avancierten Streifen „The Room“. [mehr...]


Start: 15.2.

Shape of Water: Die Stille und der Fisch

Mit „The Shape of Water“ bringt der mexikanische Filmemacher Guillermo del Toro einen der wohl ungewöhnlichsten Mitstreiter im große Rennen um die Prestige-Preise Hollywoods ins Spiel. Nicht zu Unrecht: Die skurrile Fantasy-Romanze hat Herz, starke Charaktere und viel zu sagen. [mehr...]


Start: 25.1.

Beach Rats: Düsteres Sommermärchen

In „Beach Rats“ erzählt Filmemacherin Eliza Hittman ein in düstere Farben getauchtes Sommermärchen über Sexualität, Identität, Scham und Männlichkeit.  [mehr...]


Start: 25.1.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri: Brisante Ambivalenz

Award-Nominierungen und abgesahnte Preise in Haufen: Ist der Film über drei Plakatwände in Missouri den Kinobesuch tatsächlich wert? Unser Kinoredakteur meint: Absolut!  [mehr...]


Start: 25.1.

Nur Gott kann mich richten: Schlechte Entscheidungen

Nach einem verbaselten krummen Ding kreuzen sich die Wege der Verbrecherbrüder Ricky und Raffa und der Streifenpolizistin mit herzkrankem Kind und Geldsorgen Diana. Ein verzwicktes Szenario entfaltet sich, aber kann der neue Film mit Moritz Bleibtreu auch überzeugen? [mehr...]


Start: 18.1.

It Comes at Night: Nach dem Ende

Die Welt nach dem Ende. Menschen sterben an einer mysteriösen Krankheit. Paul und seine Familie haben sich in die Wälder zurückgezogen. Bis Schutzsuchende auf ihrer Türschwelle auftauchen. „It Comes at Night“ ist aber alles andere, als der erwartbare Endzeit-Zombie-Horror.  [mehr...]


Hannah: Ein buddhistischer Weg zur Freiheit

Am Höhepunkt der Hippiebewegung zieht es die Dänen Hannah und Ole Nydahl aus Kopenhagen nach Kathmandu. Wie zahllose andere Rucksacktouris erwarten sie dort freie Liebe, berauschende Drogen und eine Art von Erleuchtung, die Batikmuster sinnvoll erscheinen lässt. Doch tatsächlich begegnen die dänischen Hippies in Nepals Hauptstadt dem Oberhaupt des tibetischen Buddhismus und werden alsbald seine [mehr...]


Start: 18.1.

Downsizing: Die kleinen Dinge

Norwegische Forscher finden die Lösung aller Probleme: Das Schrumpfen! Denn ist der Mensch nur noch circa 13 Zentimeter groß, verbraucht er auch kaum noch Ressourcen, an denen es auf der überbevölkerten Erde sowieso mangelt. Was wäre „Downsizing“ für ein Film, wenn es bei dieser optimistischen Utopie bliebe?  [mehr...]


Start: 11.1.

Wonder Wheel: Poetischer Rummel

Ein Kinoticket für „Wonder Wheel“ ist eine Fahrkarte zum starbesetzten Nostalgietrip ins Coney Island der 50er Jahre. Hier verstricken sich die Geschichten verschiedener Protagonisten, vom Rettungsschwimmer mit Autorambitionen bis zur Kellnerin mit Mafiaverbindungen. [mehr...]


Start: 28.12.

The Killing of a Sacred Deer: Unbehagliche Poesie

Vergangenes Jahr sorgte der griechische Filmemacher Yórgos Lánthimos mit dem so schrulligen wie düsteren Sci-Fi-Streifen „The Lobster“ für einigen Wirbel, jetzt dreht er diesen Strudel mit dem genauso faszinierend merkwürdigen Drama „The Killing of a Sacred Deer“ noch ein Stück weiter über die Grenze. [mehr...]


Start: 1.2.

Das Leben ist ein Fest: Charmanter Hochzeitsstreifen

Der neue Film der „Ziemlich beste Freunde“-Macher lädt auf eine prachtvolle Traumhochzeit im französischen Landschloss und zum Blick hinter die Kulissen ein. Nicht nur für werdende Eheleute eine amüsante Karussellfahrt voller kleiner Katastrophen und großer Momente. [mehr...]


Start: 1.2.

Der seidene Faden: Kalte Couture

"Der seidene Faden" lädt ins piekfeine London der 50er, um die Geschichte des versessenen Modeschöpfers Reynolds Woodcock zu erzählen, der in der jungen Alma seine neuste Muse und erste ernste Liebe findet. Bildschön ist dieser Film, aber auch teilweise dampflos. [mehr...]


Start: 18.1.

Die dunkelste Stunde: Denkwürdige Momente

Wenn sich gleich zwei Filme innerhalb eines Jahres an einer historischen Figur abarbeiten, ist deren Einfluss unverkennbar. Doch während „Churchill“ Anfang des Jahres nur für milden Applaus sorgte, hinterlässt „Die dunkelste Stunde“ einen prägenderen Eindruck.  [mehr...]


Start: 4.1.

Greatest Showman: Die Erfindung der Unterhaltung

Bärtige Frauen! Kleinwüchsige Männer! Erschreckende Akrobaten! Was aus heutiger Sicht ein wohlbekanntes und durchaus zweifelhaftes Zirkus-Klischee ist, war vor mehr als 100 Jahren noch der Schocker der Stadt. Damals war es der umtriebige Showmaster P.T. Barnum, der aus einer Notlage heraus die Idee für diese neue Art von Zirkus gebahr. Ja, gar das ganze Showbusiness überhaupt erst erfand. [mehr...]


Start: 28.12.

Loving Vincent: Märtyrer der Kunst

Mehr Kunstfilm geht nicht: „Loving Vincent“ besteht von der ersten bis zur letzten Sekunde aus sich bewegenden Ölgemälden, die im Stil von Vincent van Gogh eine Geschichte über das Leben und den Tod eben jenes niederländischen Vaters der modernen Malerei erzählen. [mehr...]


Kinovorschau: Was flimmert in 2018?

Was wollen wir sehen, wenn wir ins Kino gehen? Glaubt man den blanken Verkaufszahlen aus 2017, dann am liebsten Altbekanntes. Wir zeigen, was demnächst über die Leinwände des Landes flimmert - von Fortsetzungen über Adaptionen bis zu Originalen. [mehr...]


Dieses bescheuerte Herz | Start: 21.12.

Dieser bescheuerte Film: Dieses bescheuerte Herz

Lenny ist Chirurgenkind, verprasst Papis Moneten im P1 und lottert sein Leben vor sich hin. Als Vater der Kragen platzt, setzt er den Sohn darauf an, Zeit mit dem schwer herzkranken David zu verbringen, um die Lektionen des Lebens zu erlernen. „Dieses bescheuerte Herz“ ist einer dieser Filme, der alle fünf Minuten mit dem nächsten Popsong das Kommando für eine neue Emotion gibt. [mehr...]


Jumanji: Willkommen im Dschungel | Start: 21.12.

Jump‘n‘Dschungel: Jumanji

Tief im Dickicht der 90er-Jahre verborgen liegt das mythische Brettspiel Jumanji, dass einst Robin Williams und Kirsten Dunst mit den Gefahren des Dschungels plagte. Mehr als 20 Jahre später lockt das Spiel ahnungslose Teenies im Gewand einer Videospielkonsole an, um sie nach dem Griff zum Controller in eine gefahrenstrotzende Wildniswelt zu saugen. [mehr...]


Pitch Perfect 3 | Start: 21.12.

A-cappella-Bekloppte: Pitch Perfect 3

Die Barden Bellas laden zum dritten Ausflug in ihre völlig bekloppte A-cappella-Welt, in der sich das ganze Universum um singende Studentinnen zu drehen scheint. Inzwischen haben die vokalstarken Ladys die Uni aber hinter sich gelassen, schlagen sich durch mittelmäßige Jobs und wollen für ein letztes Konzert in guter alter A-capella-Manier die US-Truppen in Europa besingen. [mehr...]


Eyes on Japan: Japanische Filmtage, 12.-31.1., Black Box, Düsseldorf

Japanische Filmtage: Augen auf!

In der Black Box in Düsseldorf zieht traditionell im Januar das fernöstliche Kino ein: Vom 12. Bis zum 31. Januar finden zum 12. Mal die Japanischen Filmtage statt. Bei freiem Eintritt werden wieder Klassiker und neue Filme aus der Kinolandschaft Japans gezeigt. Alle Filme laufen in Originalversion mit deutschen oder englischen Untertiteln.  [mehr...]


 
Lieber Leben | Start: 14.12.

Rausgerissen: Lieber Leben

Als Benjamins Körper nach einem Unfall größtenteils gelähmt ist, sieht das Leben erstmal bescheiden für den jungen Sportler aus. In einer Rehaklinik kämpft er sich mit Willen und Witz bis in den Rollstuhl, lernt andere Patienten und ihre Geschichten kennen und versucht, den Sinn in seiner neuen Lebenssituation zu erkennen. [mehr...]


Star Wars 8: Die letzten Jedi | Start: 14.12.

Star Wars 8: Neue Legenden oder alter Brei?

Seit der Krieg der Sterne vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis ausbrach, konnte kein Filmfranchise je den Erfolg und der Geschichten rund um die Abenteuer der Jediritter übertrumpfen. Nun folgt im Jahre 2017, 40 Jahre nach dem Erwachen einer neuen Hoffnung in der allerersten Star-Wars-Episode, das Mittelstück der inzwischen dritten Trilogie. [mehr...]


22.+23.12. Black Box, Düsseldorf

Jubiläum: Stummfilmreihe Staub und Kratzer

Henk van Dreumel kann man leicht zum Lachen bringen. Indem man ihn fragt, wie viele Filme er eigentlich in seinem Fundus hat. Unzählige nämlich. Seit zehn Jahren veranstaltet der Sammler und Liebhaber zusammen mit seinem Team an verschiedenen Orten die Düsseldorfer Stummfilmreihe Staub und Kratzer. Im Dezember findet an zwei Tagen das große Jubiläum statt.  [mehr...]


S.U.M. 1 | Start: 7.12.

100 Tage Solo-Show: S.U.M.1

Von dystopischer Science Fiction bekommt die Welt dieser Tage nicht genug – kein Wunder, scheint unsere eigene Realität doch oft genug wie eine verkehrte Wirklichkeit. Immerhin wurden wir noch nicht von einfallenden Aliens unter die Erdoberfläche getrieben und müssen die Reste der Zivilisation verteidigen. Anders sieht das für S.U.M 1 aus. [mehr...]


A Ghost Story | Start: 7.12.

Gespensterleben: A Ghost Story

In „A Ghost Story“ erzählt Regisseur und Autor David Lowery die Geschichte des kürzlich verstorbenen C, der als Geist in das Haus seiner trauernden Frau zurückkehrt. Dass die ruhelose Seele dabei als Bettlaken mit Augenhöhlen erscheint, sollte Zuschauer nicht irreführen. [mehr...]


Whatever happens | Start: 30.11.

Schwunglose Schmonzette: Whatever happens

„Whatever happens“ erzählt die Geschichte von Julian und Hannah, von ihrer Beziehung zueinander und zu ihrer gemeinsamen Wohnung, den ganzen langen Weg vom ersten Kennenlernen bis zur Trennung, vom Einzug bis zum letzten Überstreichen dieses Raumes geteilter Erinnerungen. Der Film schafft es dabei nicht immer, den Zuschauer einzufangen und mitzunehmen, wirkt beizeiten arg schwunglos und ist doch [mehr...]


 
Coco – Lebendiger als das Leben! | Start: 30.11.

Tot aber lustig: Coco - Lebendiger als das Leben

Alle Jahre wieder bringt das Animationsstudio Pixar mal keine Fortsetzung von Cars, Toy Story oder Monster AG auf den Markt, sondern mutigen, originellen Stoff. Mit „Coco“ wagt man sich nun an das nicht wirklich blumige Thema Tod, präsentiert das aber in knallbunten Farben und Formen, inspiriert vom mexikanischen Tag der Toten.  [mehr...]


 
Die Vierhändige | Start: 30.11.

Zwischen Schwestern: Die Vierhändige

Nachdem Sophie und Jessica im Kindesalter die Ermordung ihrer Eltern mitansehen mussten, hängt dieses Trauma wie eine schwarze Wolke über dem Leben der beiden Schwestern. Zum Wolkenbruch kommt es, als die Täter nach 20 Jahren aus dem Gefängnis kommen. „Die Vierhändige“ schlägt von der ersten Minute einen turbulenten Ton an und entfaltet sich schnell zu einem packenden, verzwickten Spiel mit [mehr...]


Start: 23.11.

Harte Eskalation: Detroit

Regisseurin Kathryn Bigelow traute sich schon an Themen wie den Irak-Krieg, die Bin-Laden-Tötung und den Kalten Krieg. Ihr neustes Werk zentriert die Bürgeraufstände im Detroit des Jahres 1967. Ihr Film ist dabei genauso hart, erschütternd und kompromisslos, wie die Realität der Ereignisse selbst.  [mehr...]


Pottoriginale Roadmovie: Der Schatz von Herne

Starfotograf Gerrit Starczewski gibt sein Kinofilmdebüt. In den Hauptrollen: die Ruhrpott Originale Tankwart a.D. und VfL Jesus. Bekannt wurden sie durch zwei Dokus, die Starczewski vorher drehte. Die beiden VfL-Fans und Pottoriginale eroberten schnell die Fan-Herzen. Der neue Roadmovie ist Starczewskis dritter Film, aber sein erster Spielfilm [mehr...]


Start: 16.11.

Komatös in Chicago: The Big Sick

Kumail kommt aus Pakistan, lebt in Chicago, fährt Uber, versucht sich als Comedian und darin, sich aus elterlich angeleierten Ehearrangements zu winden. Und dann stürzt er sich in eine Beziehung mit Emily, deren Vergeigung er nicht retten kann, weil die Holde vorher ins Koma fällt. [mehr...]


Start: 9.11.

Mord an Bord: Mord im Orientexpress

In der aktuellen Revivalwelle ist es eigentlich gar bestaunenswert, wie lange die Werke von Krimikönigin Agatha Christie unangetastet blieben. Nun ist Schluss mit Ruhe, denn es fährt ein mit Hollywood-Stars vollgestopfter Zug aus dem Orient Richtung Mordfall. [mehr...]


Start: 2.11.

Übles Enigma: Good Time

In „Good Time“ hat der genauso glück- wie ruchlose Kleinkriminelle Connie Nikas entgegen des Filmtitels alles andere als eine gute Zeit. Nachdem er seinen geistig behinderten Bruder mit auf die schiefe Bahn zieht und dieser im Knast landet, versucht Connie ihn mit allen Mitteln wieder auf freien Fuß zu kriegen. [mehr...]


Start: 26.10.

Detailvernarrtes Familientreffen: Sommerhäuser

„Sommerhäuser“ zeigt das Zusammentreffen einer Familie im Haus mit Garten der jüngst verstorbenen Urgroßmutter. Dabei schwelen natürlich unter der Oberfläche die typischen Konflikte und Machenschaften eines Familiendramas. [mehr...]


Start: 26.10.

Schulschlawiner: Fack ju Göhte 3

Als im Jahre 2013 das kleine, deutsche Filmchen „Fack ju Göhte“ auf die Leinwände tänzelte, sah so mancher eine Offenbarung Gestalt annehmen. [mehr...]


Es flimmert in NRW: Filmfestivals

Wenn im November das Tageslicht schwindet, fängt das große Flimmern wieder an. Denn dann zeigen etliche Filmfestivals in ganz NRW, dass das Medium nicht nur unterhalten, sondern auch bewegen, berühren, belehren und bereichern kann. [mehr...]


Justice League | Start: 16.11.

Heldensage: Justice League

Manche Superhelden sind schon fantastisch, andere aber sind moderne Versionen der Götter des Olymps. Eben jene versammeln sich nun zum ersten Mal als Justice League für ein bahnbrechendes Kinospektakel. Kaum ein Strang des Comicbuchkosmos ist so beliebt, wie die neuzeitlichen Sagen von Superman, Batman, Wonder Woman und ihren Kollegen aus dem Universum des DC-Verlags. Nicht verwunderlich also, [mehr...]


 
Thor: Tag der Entscheidung | Start: 31.10.

Donnerwetter: Thor - Tag der Entscheidung

Comicmagnat Marvel schickt seinen tollkühnsten Hünen in sein drittes Abenteuer auf der großen Leinwand. Das soll für Donnergott Thor allerdings radikal anders ausfallen als die Vorgänger. Seinen dritten Ritt durch Marvels Universum bestreitet Thor diesmal fern ab der Heimat, ganz auf sich gestellt, verbannt von der Todesgöttin Hela auf den Müllplaneten Sakaar und das auch noch ohne seine [mehr...]


Filmfest, 15. -17. 11. ab 17.30 Uhr Hörsaal 3A/Filmmuseum, Düsseldorf

Jubiläum: Filmfest Düsseldorf

In der Kürze liegt beim Filmfest Düsseldorf die Würze. Aus rekordverdächtigen 1026 Streifen von Nachwuchsregisseuren aus aller Welt haben die angehenden Medienwissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität ein spannendes Programm zusammengestellt. Neugierige bekommen am 15. und 16. November im Hörsaal 3A außergewöhnliche Bilder zu sehen. Die besten Beiträge können sie auszeichnen. Den Hauptpreis [mehr...]


Start: 19.10.

Schuft im Schnee: Schneemann

Nicht nur Clowns werden Kinobesuchern im Oktober fürs Leben versaut, auch an Schneemännern dürften Filmfreunde alsbald nur noch wenig Freude haben. Denn in der Romanverfilmung des siebten Teils der Harry-Hole-Reihe vom norwegischen Autors Jo Nesbø, versteckt ein Serienkiller seine Leichen einfach in Schneemännern!  [mehr...]


Start: 19.10.

Borg/McEnroe: Übertriebenes Tennisdrama

Björn Borg und John McEnroe dominierten den Tennissport in den späten 70ern und frühen 80ern. Ihre Aufeinandertreffen sind legendär und auch abseits des Spielfeldes sorgten sie immer wieder für Aufsehen. Eine Geschichte, wie gemacht für’s Kino.  [mehr...]


Start: 19.10.

The Square: Ist das Kunst oder kann das weg?

Wann muss ich wem helfen? Muss ich überhaupt helfen? Wem kann ich vertrauen? Und was ist eigentlich Kunst? In „The Square“ stellt Regisseur und Drehbuchautor Ruben Östlund fast alles auf den Prüfstand. [mehr...]


Start: 19.10.

Willkommener Wind: Es war einmal Indianerland

Basierend auf der Romanvorlage vom gleichen Titel, erzählt „Es war einmal Indianerland“ eine recht klassische Coming-Of-Age-Story über den 17-jährigen Mauser, der in einem deutschen Hochhausghetto lebt, Boxer werden will und von den Turbulenzen des Lebens eingeholt wird. Ganz und gar nicht klassisch ist dabei der Erzählstil. [mehr...]


31.10. diverse Kinos

KAZÉ Anime Night bringt euch "Attack on Titan"

Die KAZÉ Anime Night schlägt wieder zu. Diesmal bringt das allmonatliche Animeevent "Attack on Titan - Feuerroter Pfeil & Bogen" in diverse Kinos der Region. Wir verlosen Tickets. [mehr...]


Start: 12.10.

Superheld in Unterbuxe: Captain Underpants

Die erste Verfilmung der erfolgreichen Kinderbücher rund um einen miesgelaunten Schuldirektor, der von zwei seiner frechsten Schüler hypnotisiert wird und fortan die Identität ihrer selbstgemalten Comicfigur Captain Underpants annimmt, ist eine wahrlich angenehme Überraschung. [mehr...]


Start: 12.10.

Vielfaches Lottchen: What happened to Monday

In einer von Überbevölkerung gebeutelten Zukunft mit striktem Ein-Kind-Gesetz kommt’s nicht gut, wenn man Siebenlinge aufziehen will. Aber anstatt sechs der Enkelinnen auf Eis zu legen, benennt Opa Terrence sie lieber nach den Tagen der Woche und lässt sie nur an ihrem namensgebenden Tag nach draußen, wo sie die Identität von Karen Settman teilen. [mehr...]


Start: 6.10.

Träumen Redakteure von guten Fortsetzungen? – Blade Runner

1982 erschien mit „Blade Runner“ die Verfilmung des Sci-Fi-Romans „Träumen Androiden von elektrischen Schafen?“ aus der Feder des Genremeisters Philip K. Dick. Darin soll Ex-Blade Runner Rick Deckard eine Gruppe auf die Erde geflohener Replikanten, menschgleich aussehende Androiden, zur Strecke bringen. Obgleich Film und Roman in ihrer Handlung wenig deckungsgleich waren, blieben die Fragen im [mehr...]


verschiedene Orte, Essen, Mülheim, Oberhausen

Kinderfilmtage: Geschichten in bewegten Bildern

Popcorn für das Publikum und Film ab! Auf der Leinwand übernehmen dann die Kinder das Kommando. Kleine Helden entführen ihre Zuschauer in große Abenteuer und fremde Welten, lassen sie den Atem anhalten, staunen und herzhaft lachen. Spannende und humorvolle Geschichten erzählen die 15 Streifen, die zu den Kinderfilmtagen vom 8. bis zum 15. Oktober um die Gunst des Publikums konkurrieren. [mehr...]


Start: 5.10.

Film Noir in Kairo: Die Nile Hilton Affäre

Im Januar überzeugte „Die Nile Hilton Affäre“ bereits auf dem Sundance Film Festival und wurde mit dem World Cinema Grand Jury Prize: Dramatic ausgezeichnet. Im Oktober startet der Film endlich auch in den deutschen Kinos. [mehr...]


Start: 28.9.

Unterhosen mit Autodruck: Cars 3

Die autolastige Animationsreihe „Cars“ hat zwar nicht die komplexesten oder interessantesten Filme der Disney-Studiotocher Pixar („Alles steht Kopf“, „Findet Nemo“) hervorgebracht, dafür aber eine profitable Goldgrube ausgehoben. Schließlich verkauft nur Star Wars mehr Merchandise. [mehr...]


Start: 19.10.

Is die Mama im Oarsch?: Die beste aller Welten

In „Die beste aller Welten“ erzählt der österreichische Regisseur Adrian Goiginger die Geschichte seiner eigenen Kindheit mit drogensüchtiger Mutter. Dabei gelingt ihm eine so beeindruckend nuancierte wie erschreckend schonungslose Darstellung von Sucht, die den Konsum nie glorifiziert, aber gleichfalls die Abhängigen nicht verteufelt. [mehr...]


Start: 28.9.

Schamlose Spione: Kingsman 2

Als im Jahr 2015 die betont britische Agenten-Actionkomödie „Kingsman“ mit unartigem Humor, derber Brutalität und dreistem Charme über die Kinoleinwände mähte, revitalisierte sie das mal wieder eingeschlafene Agentengenre mit stromschlagartiger Energie. Für die Fortsetzung zieht es Jungspion Eggsy nun in die USA. [mehr...]


20.9. sweetSixteen Kino, Dortmund

Abenteuer in den Alpen: Amelie rennt in die Kinos

Am Mittwoch ist Weltkindertag. Überall in Deutschland werden am 20. September die kleinsten Mitglieder unserer Gesellschaft geehrt, bespaßt und in den Fokus gerückt. Da ist es nur passend, dass der Familienfilm "Amelie rennt" überall im Lande Premiere feiert. Mit Coupon kommen Mama oder Papa zudem gratis mit rein. Amelie ist 13, eine waschechte Großstadtgöre und womöglich das sturste Mädchen in [mehr...]


Start: 21.9.

Das Schöne und Schlimme: Schloss aus Glas

„Schloss aus Glas“ ist die Verfilmung des gleichnamigen, autobiographischen Romans von Jeannette Walls, die ihre Lebensgeschichte mit zwei mehr als komplizierten Eltern erzählt, die nach einem selbstbestimmten Leben abseits des Systems streben und ihre Kinder dafür in prekären Umständen aufziehen. [mehr...]


Start 14.9.

Vertauschte Rollen: High Society

Wie schon bei ihrem Erstling „Traumfrauen“ probiert sich Anika Decker in „High Society“ an einer Liebeskomödie mit sozialkritischem Unterton. Aber auch der zweite Versuch geht gehörig nach hinten los. [mehr...]


Start: 14.9.

Mutterns Geheimrezept: mother!

Wer verstandverschlingende und welterschüttende Meisterwerke wie „Black Swan“ oder „Requiem for a Dream“ erschaffen hat und sich für seinen neuesten Thriller Stars wie Jennifer Lawrence und Javier Bardiem geangelt hat, der hat in Hollywood wahrlich einen Freifahrtschein für selbst das krudeste Experiment.  [mehr...]


Start: 7.9.

Enttäuschung im Kreis: The Circle

In der Verfilmung des Bestsellers „The Circle“ greift Hollywooddarling Emma Watson als Mae Holland einen Job beim googleesken Megakonzern Circle ab, dessen Ziel die absolute Transparenz seiner User ist. Nun könnte das ein packender, schauriger und abschreckender Thriller über sektiöse Firmen werden. Könnte... [mehr...]


Start: 7.9.

Mythos Migration: Die Migrantigen

In der österreichischen Hitkomödie „Die Migrantigen“ putzen die zwei glücklosen Wiener Benny und Marko ihren eigentlich wegintegrierten Migrationshintergrund für eine TV-Doku heraus und treiben es über die Spitze. „Die Migrantigen“ schafft es mühelos und unterhaltsam die mediale Konstruiertheit des Mythos Migration zu entblößen. [mehr...]


Start: 14.9.

Clevere Volltrottel: Logan Lucky

Mit „Logan Lucky“ liefert Filmemacher Steven Soderbergh nach den Raubüberfällen der Oceans Eleven-Reihe und dem überraschend tiefsinnigen Stripperstreifen Magic Mike erneut einen ausgeklügelten Film ab, der vieles versucht und vor allem eines ist: großartige Unterhaltung. [mehr...]


Start: 7.9.

Absurd wie die Wirklichkeit: Barry Seal

Im glorreichen Amerika der späten 70er beschließt der junge Pilot Barry Seal auf ein riskantes Angebot einzugehen: Er soll für die CIA nach Mittelamerika fliegen und Luftbilder von Rebellen machen. Einmal den Hauch des Illegalen geschnuppert, verstrickt Barry sich schnell in Machenschaften zwischen Regierung, Drogenkartell, Freiheitskämpfern und Geldwäsche. [mehr...]


Start: 31.8.

Der Golem geht um: The Limehouse Golem

Endlos viele Londoner Prostituierte aus der Jahrhundertwendenzeit wurden dank der nimmer versiegenden Faszination für Jack-the-Ripper-artige Serienmörderfälle schon auf der Leinwand zu Tode geschlachtet. „The Limehouse Golem“ steht zwar in genau dieser Tradition von Filmen, schafft es aber, einen frischen Touch an die alte Leier zu bringen. [mehr...]


Start: 31.8.

Kein Fortschritt in der Kunst: Killer's Bodyguard

Innovation im Actiongenre ist so ne Sache: Benötigt wird sie dringend, anzutreffen ist sie nur selten. Auch „Killer’s Bodyguard“, in dem Ryan Reynolds als superduper Bodyguard den Auftragskiller Kincaid durch ein Heer von Schurken bis zu einer Zeugenanhörung manövrieren soll, ist ein nur allzu konventioneller Actionstreifen. [mehr...]


Verfilmter Meilenstein: Jugend ohne Gott

„Jugend ohne Gott“ ist nicht die erste Verfilmung des gleichnamigen Meilensteins der Literatur. Während das 1937 erschienene Original anhand einer Schulklasse die Mechanismen von Faschimus aufzeigt, begibt sich die neuste Version in eine wer-weiß-wie-nahe Zukunft, in der sich für die Jugend alles um Leistung dreht – die moderne Form von Konformmachung. Nun ist dieses Ding mit der Jugend in der [mehr...]


Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt | Start: 30.8.

Das Land der Dichten und Raver: Magical Mystery

Große Literaturvorlage, 90er-Jahre-Nostalgie, Technomucke, illustres Darstellerensemble und Drehtage auf der Dortmunder Mayday: Es spricht einiges für die Verfilmung von Sven Regeners „Magical Mystery“. Ganz so einfach ist das aber nicht… [mehr...]


Von geplatzten Träumen: Film Spielmacher spielt im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet und der Fußball scheinen untrennbar miteinander verbunden. Den Gedanken hatte auch die Crew des neuen Spielfilms Spielmacher. Für ihr Drama über die Träume junger Fußballprofis drehte sie 19 Tage lang an verschiedenen Orten rund an der Ruhr. In den Hauptrollen sind Frederik Lau, Oliver Masucci und Antje Traue sowie die neue Schauspielentdeckung Mateo Wansing Lorrio zu sehen. [mehr...]


Start: 24.8.

Streichholz im Pulverfass: Atomic Blonde

Basierend auf der Graphic Novel „The Coldest City“ und inszeniert von „John Wick“-Macher David Leitch stürmt der rigoros durchgestylte Spy-Thriller „Atomic Blonde“ mit kompromissloser Action und Neon-Graffiti-Ästhetik in die Kinos. [mehr...]


bis 9.9.

Last Call: blicke filmfestival sucht noch Beiträge

Last Call: Das blicke filmfestival des ruhrgebiets, das vom 15. bis zum 19.11. im Bochumer Endstation Kino steigt, sucht noch Beiträge! Zur 25. Ausgabe will dabei ein Sonderwettbewerb bespielt werden. [mehr...]


Junge Filmproduzenten: Mitmachen beim Christian-Tasche-Filmpreis

„Dreh dein Ding! Aber schick’s ein!“ Gerichtet ist dieser herausfordernde Ausruf an junge Leute mit Kamera, denn bis Ende September können 16- bis 26-jährige Filmemacher noch ihre selbstgedrehten Kurzfilme für den Christian-Tasche-Filmpreis einschicken. Zu gewinnen gibt es dabei neben einem Einblick in die junge Filmszene auch Preise im Gesamtwert von 3.500 Euro.  [mehr...]


25.+26.8., Hamecke-Park, Hagen

Open-Air-Kino für lau: Filme im Hamecke-Park Hagen

Die Open-Air-Kino-Saison muss sich den Jahreszeiten geschlagen geben. Der ohnehin nicht rühmliche Sommer neigt sich seinem Ende zu und der Kino-Genuss unter freiem Himmel schreit eher nach Glühwein, denn nach Kaltgetränken. Doch kurz vor knapp feiert ein kleines und doch ziemlich großes Oben-Ohne-Kino ein kleines Jubiläum. Das Open-Air-Kino im Hamecke-Park in Hagen. [mehr...]


Schauplatz Ruhrgebiet: Filmstudenten drehen im Pott

Das Ruhrgebiet ist als Schauplatz beliebt – nicht nur für den Tatort. Die Kontraste zwischen alten Industriekulissen und moderner Architektur einzufangen, reizt viele Regisseure – auch die Absolventen der Hochschule Dortmund. Sie drehen ihre Abschlussarbeit im Pott. [mehr...]


Start: 10.8.

Kedi: Katzenphilosophie im Kino

Die Dokumentation „Kedi“ zeigt die Wege und Geschichten von sieben Straßenkatzen in der türkischen Metropole Istanbul. Dabei gelingt es „Kedi“ viel mehr als Flauschcontent zu sein, zeigt die Doku doch welch essentiellen Part die Streuner im Leben der Städter spielen – und wird dabei auf unanstrengende Weise philosophisch. [mehr...]


Start: 10.8.

Die Krönung des King: Der dunkle Turm

Literatur-Großmeister Stephen King bezeichnet die achtteilige Fantasy-Saga „Der dunkle Turm“ als sein wichtigstes Werk. Lange schon stand der Mischmasch aus Horror, Western und Sci-Fi, in den King immer wieder Anspielungen auf seine anderen Werke versteckt, auf dem großen Plan der Verfilmungsmaschinerie, nun endlich hat sie zugeschlagen. [mehr...]


29.8. diverse Kinos, NRW

KAZÉ Anime Night zeigt im August Fairy Tale

Bei der KAZÉ Anime Night am 29. August läuft  die preisgekrönte Anime-Kultserie Fairy Tail auf großer Leinwand. Zum Deutschlandstart zeigen teilnehmende Kinos die ersten drei Folgen der Serie, die am 27. Oktober auf DVD und Bluray erscheint. Erstmalig in deutscher Synchronfassung zeigt die Serie die Abenteuer vier junger Magier, die sich der berüchtigten Magier Gruppe Fairy Tale anschließen [mehr...]


Start: 3.8.

Selig sind die Kaputten: Das Gesetz der Familie

Die Cutlers-Familie, ein tiefenbritischer Caravan-Clan, lebt abseits der Stadt, außerhalb der Gesetze und nach ihrer eigenen Weltordnung. Doch Sohnemann Chad will für seine eigene Familie Besseres als Raubzüge, Trailertrash und Bildungsfremde – was seinem Vater gar nicht schmeckt. [mehr...]


Start: 3.8.

Fehler im System: Emoji - Der Film

Harmlos fing es an: Erst haben sie Comics verfilmt, dann Videospiele und schließlich sogar Legobausteine. Dass nun ein Film über Emojis in die Kinos kommt, wirft allerdings ernsthaft die Frage auf, ob hier noch erhellende Inspiration oder schiere Verzweiflung im Zielgruppenfischen herrscht. [mehr...]


Start: 3.8.

Mehr als Affentheater: Planet der Affen 3 - Survival

Im dritten Teil der Filmsaga, die bis ins Detail klärt, wie unsere Welt zum Planet der Affen wurde, trifft Anführeraffe Caesar auf den manischen Colonel, der die erstaunlich echt wirkenden CGI-Primaten ausrotten will. [mehr...]


Start: 27.7.

Das Werk eines Meisters: Dunkirk

Wenn es um Regisseur Christopher Nolan geht, braucht man mit Superlativen nicht zu geizen. Der Mann hinter Geniestreichen des modernen Kinos wie „The Dark Knight“, „Inception“ oder „Memento“ sitzt längst im Olymp des Filmhimmels. Für Nolan kein Grund, nachzulassen. [mehr...]


Start: 27.7.

Stil und Substanz: Baby Driver

Regisseur und Autor Edgar Wrights neuster Streich „Baby Driver“ brettert mit fetzigem Soundtrack, brandheißem Hollywoodschnuckel und bullshitloser Action in die Kinos und schickt sich gar mühelos an, der coolste Streifen des Sommers zu werden. [mehr...]


20.7.-20.8. Rheinterrassen, Düsseldorf

alltours Kino Düsseldorf: Filmtipps zum Startschuss

Das alltours Kino am Rheinpark Düsseldorf bringt wieder einmal die weltgrößte hydraulische Leinwand in die Landeshauptstadt. Wir zeigen, welche Termine im reichhaltigen Programm sich besonders lohnen.  [mehr...]


John Wick: DVD, Poster und Stadtplaner zu gewinnen

Als sich im Jahr 2014 der Hitman John Wick zum ersten Mal über die Leinwände ballerte und kloppte, war ein neuer Actionheld geboren. Dieses Jahr überzeugte der von Keanu Reeves dargestellte Headshotprofi in einer Fortsetzung, die dem Vorgänger in Nichts hinterherhinkt. Zum DVD-Release von "John Wick: Kapitel 2" verlosen wir schicke Artikel. [mehr...]


Valerian – Die Stadt der tausend Planeten | Start: 20.7.

Galaktischer Geldschlucker: Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Für sein neuestes Sci-Fi-Wunder hat der französische Regisseur Luc Besson an nichts gespart: Adaptiert wird das erfolgreiche Comicbuch „Valérian and Laureline“ rund um zwei galaxierettende Spezialagenten. [mehr...]


Begabt – Die Gleichung eines Lebens | Start: 13.7.

Schönes Gegengewicht: Begabt – Die Gleichung eines Lebens

Zu all den lauten, bunten, actiongeladenen Blockbustern, die im Sommer über die Leinwände wirbeln, schafft der verhältnismäßig kleine Film „Begabt“ ein schönes Gegengewicht. [mehr...]


Die Erfindung der Wahrheit | Start: 6.7.

Königin auf dem Schachbrett: Die Erfindung der Wahrheit

In „Die Erfindung der Wahrheit“ spielt Jessica Chastain die genauso hocheffiziente, wie skrupellose Lobbyistin Elizabeth Sloane, die als eiskalte Strategin auf dem Schachfeld der Politik gilt. [mehr...]


Sommerfest | Start: 29.6.

Bochum ich komm aus dir: Sommerfest

Und der nächste Roman von Frank Goosen, der es auf die Leinwand schafft. Diesmal nimmt sich Regisseur Sönke Wortmann der Pott-Literatur an und inszeniert die Geschichte von Stefan, der aus München zur Beerdigung des Vaters zurück in seine Heimat Bochum reist. [mehr...]


Ich – Einfach unverbesserlich 3 | Start: 6.7.

Gelbes Gold: Ich – Einfach unverbesserlich 3

Als die Köpfe der Filmproduktionsgesellschaft Illumination vor nunmehr sieben Jahren die Welt von „Ich – Einfach unverbesserlich“ erschufen, stießen sie auf eine Goldader. Eine Minion-förmige und Minion-gelbe Goldader, um genau zu sein. [mehr...]


Girls‘ Night Out | Start: 29.6.

Schwesterliche Stripperkiller: Girls‘ Night Out

Fünf Freundinnen aus Collegezeiten feiern Junggesellinnenabschied in Miami, schütteln den Alltag ab, dröhnen sich richtig dolle zu und killen aus Versehen den georderten Stripper. So der simple Plot von „Girls‘ Night Out“ [mehr...]


Spider-Man: Homecoming | Start: 13.7.

Nach Hause schwingen: Spider-Man – Homecoming

Nanu? Schon wieder ein neuer Spider-Man-Film? Ja, ganz genau! In seinem sechsten Solo-Streifen schwingt sich der inzwischen dritte Spider-Man durch die dritte Neuauflage des Spider-Universums. Und das ist jetzt endlich und offiziell Teil des Mutterkonzerns Marvel. Also teilweise. Status: Es ist kompliziert. [mehr...]


Dreh deine Stadt: Verwegener Plan von Filmschaffenden

Sanft geschwungene Formen, schmeichelndes indirektes Licht und plüschigeCocktailsesselchen – im eleganten Retroambiente der Filmbar in der Essener Lichtburgtreffen sich regelmäßig rund 20 Filmschaffende und Enthusiasten zum Austausch. Sowohl Profis als auch Amateure und einfach nur Interessierte gehören zum „Netzwerk Film“. Und hier, wo eine oft totgeredete Kinokultur immer noch erlebbar ist, [mehr...]


Transformers 5: The Last Knight | Start: 22.6.

Sonderschrott: Transformers 5

Mumien, Piraten, fehlen noch diesen Sommer auf der Leinwand... ach ja, Roboter! Die kommen dank (?) Regisseur Michael Bays Machotraum von Filmreihe in den Kinosommer 2017 gebrettert: die Transformers. [mehr...]