Sebastian Fritzsch: Alles sehr intensiv

Eine Spur Hoffnung: Filmszene aus „Endzeit“ | Foto: Fritzsch und Tiefenbach

Sebastian Fritzsch ist Drehbuchautor, Filmregisseur, Fotograf und Bildender Künstler. Sein erster langer Spielfilm „Endzeit“, den er gemeinsam mit Georg Tiefenbach produzierte, sorgte auf der 63. Berlinale in der Kategorie Perspektive Deutsches Kino für Furore. Tani Capitain sprach mit dem 35-Jährigen, der in Essen und Köln lebt.

Einen Tag nach der Geburt deiner Tochter ging es direkt zur Berlinale. Klingt nach aufregenden Zeiten!

Unglaublich, aber es sind auch tolle Zeiten. Das ist alles sehr intensiv.

Der Film „Endzeit“ hat bei mir eher melancholische Gefühle ausgelöst. Wunderbare Bilder, aber warum so verstörte Charaktere?

Die Idee ist im Frühling 2012 nach der Katastrophe in Fukushima entstanden, die ganze Atmosphäre hatte im letzten Jahr etwas bedrückendes. Aber wir haben die Geschichte beim Dreh vor Ort und sogar nachher im Schnitt weiter entwickelt, so dass auch positivere Elemente eingeflossen sind.

Der Film erzählt von einem Mädchen, das sich nach einem Kometeneinschlag als Einzelgängerin durchschlagen muss, bis sie auf weitere Schicksalsgenossen trifft. Der Umgang miteinander ist eher von Misstrauen geprägt …

… es gibt aber auch Hoffnung. Und eine Aussage: Ohne Solidarität können wir nicht überleben! Die beiden Hauptdarsteller lassen sich aufeinander ein, lieben sich und suchen bis zuletzt nach Wegen, ein besseres Leben zu führen. Die Erde dreht sich weiter.

Neben deiner filmischen Arbeit kuratierst du die „Totale“ im Maschinenhaus in Altenessen und hast ein eigenes Atelier im Kunsthaus. Ist das nicht ein bisschen viel?

Das ist alles wichtig. Im Maschinenhaus zeigen wir zeitgenössische junge Kunst und bringen viele verschiedene Künstler zusammen. Im Kunsthaus dagegen kann ich alleine arbeiten, das hat eine ganz andere Sprachlichkeit. Logische Denkvorgänge werden direkt zu Kunst.

endzeit-movie.com, sebastianfritzsch.com, totale-maschinenhaus.de, kunsthaus-essen.de

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld