Wind River: Eiskaltes Juwel

| Foto: Wild Bunch Germany

„Wind River“ entführt seine Zuschauer in das verschneite Indianerreservat Wind River, in dem Wildtierjäger Cory weit ab in der Wildnis die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Fortan unterstützt er die eintreffende FBI-Agentin Jane bei der Suche nach dem Täter. Dank vortrefflichen Drehbuchs, stark gezeichneter Charaktere, eindringlicher Darsteller und einem Regisseur, der das richtige Gespür für die Geschichte und ihren Spielort beweist, brilliert „Wind River“ als ein rares Juwel in der weiten, oft wüsten Landschaft des Thriller-Genres. Zusätzliche Tiefe verleihen die ungeschönten, beklemmenden Einblicke in die Realität amerikanischer Ureinwohner. „Wind River“ ist ein Film so gnadenlos, brutal und rau, wie die eisige Schneehölle des Wind River Reservats.

Start: 8.2.
R: Taylor Sheridan
D: Jeremy Renner, Elizabeth Olsen, Graham Greene