Aktuelle Filme

Start: 29.1.

Da muss Mann durch: Muss man?

Nicht nur, dass Wotan Wilke Möhring gefühlt eh in jeder zweiten deutschen Komödie zu sehen ist, diese hier ist das Sequel zu „Mann tut, was man kann“, und Hauptfigur Paul will diesmal den reichen Eltern seiner Angehimmelten beweisen, dass er der Richtige ist. Wer auf typisch deutsche Komödien steht, wird hier nicht enttäuscht. Wer mehr erwartet, ist an der falschen Adresse. Start: 29.1.D 2015R: [mehr...]


Start: 29.1.

John Wick: Rachefeldzug

Sein letzter Film „47 Ronin“ wusste sich nicht recht zwischen historischem Samuraiabenteuer und effektgetränktem Fantasyfirlefanz zu entscheiden und floppte, nun geht Keanu Reeves in der Titelrolle des John Wick jenen ganz straighten Weg, den man im Kino zwar schon oft gesehen, aber immer wieder gerne hat: Als Superduper-Profikiller hat er sich nach seinem letzten Auftrag eigentlich aus dem [mehr...]


Start: 22.1.

3 Türken & ein Baby: Verbrüderung

Grad erst hat Kostja Ullmann in „Coming In“ für allerlei Irrungen und Wirrungen gesorgt, da muss er sich in diesem belanglos-amüsanten Streifen zusammen mit seinen zwei Brüdern nicht nur um das Brautmodengeschäft seiner Eltern, sondern in seiner WG auch noch um das süße Baby seiner Ex kümmern. Start: 22.1.D 2015R: Sinan AkkusD: Kostja Ullmann, Eko Fresh, Kida Khodr Ramadan [mehr...]


Start: 29.1.

Birdman: Macht der Ahnungslosigkeit

Bislang hat Alejandro González Iñárritu meist durch kunstvoll verschachtelte Reigen wie „Babel“ für Furore gesorgt, sein neuer Film kommt zwar gradliniger daher, entpuppt sich aber ebenfalls als grandioses Meisterwerk. Michael Keaton, der vor über zwanzig Jahren ja zwei Mal den Batman geben durfte, ist hier in einer Paraderolle zu sehen: Als Riggan Thomson verkörperte er nämlich einst den [mehr...]


Start: 22.1.

Mortdecai: Teilzeitgauner

Auch wenn er als „Lone Ranger“ und mit „Transcendence“ einen Großteil seiner Fans vergrätzte, ist Johny Depp noch immer ein Garant für großes Publikumsinteresse: Hier ist er einer flotten Film-Farce zu sehen, die auf den ersten Blick vielleicht auch was für seinen alten Kumpi Tim Burton gewesen wäre, nun hat allerdings David Koepp den Streifen inszeniert und nach „Das geheime Fenster“ zum zweiten [mehr...]


Start: 22.1.

Baymax: Riesiges Robowabohu

Mittlerweile jagt ja eine lautstarke Marvel-Verfilmung die nächste, und weil die Marvelschmiede seit einiger Zeit zum Disneykonzern gehört, beruht auch das neueste Trickabenteuer aus dem Micky-Maus-Haus aus einer solchen (in diesem Fall recht unbekannten) Comicvorlage. Hauptattraktion des futuristischen Spektakels ist der knuddelige Roboter Baymax (gesprochen von Bastian Pastewka), der dem [mehr...]


Start: 22.1.

The Imitation Game: Streng geheim

Eigentlich ist die Geschichte ja spannend, doch bislang kamen die Filme, die sich dem Thema des „Enigma-Codes“ widmeten, mit dem die Nazis im Zweiten Weltkrieg ihre Kommunikation verschlüsselten und der dann vom britischen Geheimdienst geknackt wurde, nur wenig knackig rüber und schwer in die Gänge. Das ändert sich nun und liegt an ihm: Benedict Cumberbatch liefert als Mathe-Genie Alan Turing eine [mehr...]


Start: 15.1.

Annie: Ohne Schwung

Als jüngste Darstellerin aller Zeiten wurde sie für „Beasts of the Southern Wild“ für den Oscar nominiert, nun ist Quvenzhané Wallis in der Titelrolle von „Annie“ zu sehen, und zumindest in Amiland wurde einiges Bohei darum gemacht, dass das aus etlichen Versionen bekannte Waisenmädchen nun halt kein sommersprossiger Rotschopf mehr ist. Egal, eine zweite Oscarnominierung dürfte sie jedenfalls [mehr...]


Start: 15.1.

Xenia: Odyssee

Oft liegt es bei kleinen, feinen Arthouse-Filmchen ja vor allem an den sympathischen Darstellern, dass ein eigentlich eher nichtssagender Streifen zu einem rundum netten Kinoerlebnis wird. So auch hier. Denn auch wenn man die Geschichte zweier ungleicher Brüder auf einer Reise durch die Lande schon tausendmal gesehen zu haben glaubt, macht es dennoch Spaß, dem 16-jährigen Danny, der sich nach dem [mehr...]


Start: 15.1.

Frau Müller muss weg: Klassenkampf

Als deutscher Regisseur hat man’s nicht leicht. Es gibt keine funktionierende Filmindustrie, und so mäandert das Werk eines Sönke Wortmann seit seinen Erfolgskomödien wie dem „Superweib“ zwischen Fußballdokus wie „Deutschland, ein Sommermärchen“, TV-Zweiteilern wie „Die Päpstin“ und Flops wie der gescheiterten Charlotte-Roche-Adaption „Schoßgebete“ schrecklich schwankend hin und her. Nun kommt [mehr...]