Topfilm

Film

Chrieg: Gewalt erzeugt Gegengewalt

Das innereuropäische Indiedrama „Chrieg“ inszeniert die Lebensphase Jugend als reinsten Krieg. Keine leichte Zeit im Leben ist das, in der man mit [mehr...]
Start: 28.4.

Aktuelle Filme

Start: 28.4.

Bauernopfer: Kampf mit dem Kopf

„Bauernopfer“ erzählt vom Leben des Bobby Fisher, einem Schachexzentriker zwischen Arroganz und Autismus mit ausgewachsener Paranoia, die aus einem Leben im Kalten Krieg gewachsen ist. Der Film unterstreicht mal zärtlich, mal brachial, dass Fishers Schachpartie gegen den russischen Weltmeister nicht ein Brettspiel, sondern den Krieg zweier Ideologien zum Zentrum hat, der die Kontrahenten zu [mehr...]


Start: 28.4.

Captain America - Civil War: Superschlechte Freunde

In 2016 kommt kaum ein Film ohne Krieg, Katastrophen und globale Krisen aus. Der neue Streifen rund um das Zerwürfnis von Captain America und Iron Man könnte diese Stimmung nicht treffender auffangen. [mehr...]


Start: 21.4.

Gods of Egypt: Heiße Luft

Manche Filme sind wie Zugunglücke: grauenhaft anzuschauen, aber auf verstörende Art faszinierend. Schlimm wird es, wenn sich so ein Film ernster als ein Kafka-Roman nimmt und der Regisseur Kritiker als Idioten beschimpft, weil sie seinen Streifen in der Luft zerreißen. Aber was tun, wenn zwischen blödsinnigen Einzeilern und lachhafter Action nichts als weicher Brei dampft? Es reicht halt nicht, [mehr...]


Start: 14.4.

Wild: Die mit dem Wolf wohnt

„Wild“ ist wohl das Arte-Pendant zum 20.15 Uhr- Privatsender-Blockbuster „The Jungle Book“. Thematisch sind die beiden gar nicht mal so weit von einander entfernt, denn auch in „Wild“ geht es um die Dynamik zwischen Mensch und Tier und deren geteilte wilde Natur. Anstelle von grünem Dschungel, bietet dieser Film aber besonders deutsche Alltagsgräue, vom drögen Büro bis zu den verkalkten Menschen. [mehr...]


Start: 14.4.

The Jungle Book: Ich wär so gern wie du

Ein Junge, der ein Dschungeltier sein will, ein Affenkönig, der Mensch sein will und ein Tiger, der das alles nicht will – einer der größten Disneyklassiker kehrt in modernem Gewand auf die Leinwand zurück. [mehr...]


Start: 14.4.

Hardcore: Hirn aus, Spaß an!

Viel hilft viel – im Falle des gnadenlos rasanten Actionpakets in Ego-Shooter-Optik mit dem ungooglebaren Namen„Hardcore“ stimmt das seltsamerweise sogar. Viel Action, viel Tempo, viele Stunts, viel Geballer und viele Explosionen täuschen galant darüber hinweg, dass der Streifen nicht das allergrößte Maß an Substanz vorweisen mag. Muss er auch nicht, schließlich bedient der Film die gleichen [mehr...]


Start: 7.4.

The Huntsman & The Ice Queen: Kalter Krieg

Spieglein, Spieglein an der Wand, sag, welche Fortsetzung braucht dieses Land? Na ja, die von der hart aufgemotzten Schneewittchensage „Snow White & The Huntsman“ ist es nicht unbedingt. Klugerweise hat man aber rausgeschnitten, woran der erste Part krankte: Kristen Stewart. Die mühte sich zwar arg ab, ein toughes Kriegerwittchen zu geben, konnte damals aber nicht aus ihrer Haut der dumpfen [mehr...]


Start: 7.4.

Unter dem Sand: Krieg ist nie vorbei

Kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges ist Strandurlaub in Dänemark keine gute Idee: Tausende Minen liegen im Sand vergraben. Deutsche Kriegsgefangene, meist noch Kinder, sollen das Mienenfeld aufräumen. Um zwei Handvoll dieser deutschen Jungen dreht sich dieses preisprämierte Drama. [mehr...]


Start: 31.3.

The Finest Hours: Große Welle

So manches Schiff wurde schon im Namen Hollywoods versenkt, sei es die Titanic, die Poseidon oder die Pequod. „The Finest Hours“ erzählt uns nun von der SS Pendleton, die im Jahr 1952 von stürmischen Seewellen zerrissen wird. Schöne Ausgangssituation, um die (übrigens wahre) Geschichte von echten Überhelden zu erzählen, die über sich und ihre menschlichen Querelen und Sorgen hinauswachsen, um [mehr...]


Start: 24.3.

Sex & Crime: Hupsi, Leiche!

Theo ist Schriftsteller und vom Charakter eher Typ Waschlappen. Klar, dass ihn die Frau sitzen lässt, sein bester Freund ihn zur Ablenkung mit der kessen Bardame animiert und die dann als Leiche auf dem Wohnzimmerparkett landet. „Sex & Crime“ heißt diese für deutsches Kino ungewohnt unprüde klingende Geschichte. Ganz so versaut wird das turbulente Filmchen dann aber doch nicht. Mehr Fokus liegt [mehr...]