Top-Themen

Open Air Kino Rhein-Ruhr 2014

Der urbane Sommer besteht aus heißen Temperaturen, überraschenden Großstadt-Bademöglichkeiten, Eis vom Dieler des Vertrauens und einem Filmabend unter [mehr...]

Alle Filme

Start: 24.7.

Monsieur Claude und seine Töchter: Mon Dieu!

Claude und Marie haben’s nicht leicht: Erst heiratet die erste Tochter einen Chinesen, dann die zweite einen Muslim und schließlich die dritte einen Juden. Tja, da hängt in der französischen Provinz nun einerseits der Haussegen schief, andererseits jetzt jede Hoffnung des konservativ katholischen Ehepaares an der vierten Tochter. Und die will wenigstens einen Katholiken heiraten. Doch, huch, siehe [mehr...]


Start: 24.7.

Drachenzähmen leicht gemacht 2: Game of Dragons

„Ich wollte doch Spaß im Kino und keinen Problemfilm“ war einst eine der Reaktionen, die man als Zuschauer nach dem Besuch von „Toy Story 3“ zu hören bekam. Ähnlich erging es manchen Teilen des Publikums auch mit „Drachenzähmen leicht gemacht“: Unerwartet ernst und außergewöhnlich aufregend flatterte das tapfere Trickspektakel über die Leinwand, und was den einen vielleicht nicht lustig genug, war [mehr...]


Start: 24.7.

Wacken 3D: Louder than Hell

So wie „Rock am Ring“ auch weiterhin „Rock am Ring“ heißen will, auch wenn’s bald auf einem Militärgelände stattfinden sollte, so bleibt „Wacken“ auf ewiglich nicht nur namentlich mit jenem beschaulichen Städtchen in Schleswig-Holstein verbunden, das alljährlich von zigtausenden Headbangern heimgesucht wird: Der skurrile Reiz und Witz dieses Mega-Events besteht eben auch im stetig wiederkehrenden [mehr...]


Start: 3.7.

Eine ganz ruhige Kugel: Boule-Männer

Zu jenen Sportarten, die noch nicht in einer endlosen Anzahl von Kinostreifen verewigt worden sind, gehört ganz gewiss das Boule-Spiel. Rechtzeitig zur Sommerzeit widmet sich allerdings dieses feine Filmchen der lässigen Freizeitbeschäftigung und schildert die vergnüglichen Abenteuer zweier Gelegenheitsgauner, die es sich in den Kopf gesetzt haben, das Preisgeld der internationalen [mehr...]


24.7. An der Rheinterrasse, Düsseldorf

Paul Potts: Große Gefühle auf großer Leinwand

Wir wissen nicht, ob er „Nessun Dorma“ singen wird, aber alles andere wäre unwahrscheinlich. Mit der Puccini-Arie begann vor sieben Jahren der kometenhafte Aufstieg des Briten Paul Potts. Unvergessen, wie der Mann, damals ein Handyverkäufer, dem sichtlich Loser auf der Stirn stand, sein Publikum zu Tränen rührte und die Castingshow „Britain’s Got Talent“ für sich entschied. Ein modernes Märchen [mehr...]


Start: 7.8.

Ein Augenblick Liebe: coolibri-Preview

Wie manche Momente das ganze Leben verändern können, erfährt Pierre am eigenen Leib, als er die bezaubernde Schriftstellerin Elsa trifft und sich Hals über Kopf verliebt. Allerdings ist Pierre seit 15 Jahren verheiratet und will partout nicht untreu werden. Dass allerdings auch die zweite Begegnung der beiden mit heftigem Knistern endet, lässt bereits einige „Magic Moments“ für die Zukunft und das [mehr...]


Start: 17.6.

Transformers 4: Ära des Untergangs

Alles neu macht der Bay. Nachdem sich sein Ex-Star Shia LaBeouf mit „Nymphomaniac“ erstmal in Richtung Europa und Kunstkino verdrückt hat, rollt Amilands Haudrauf-Regisseur No. 1 mit „Transformers“-Teil 4 die Blechlawine noch einmal ganz neu auf. Dafür hat sich Michael Bay keinen Geringeren als Mark Wahlberg geschnappt, der als frisch gebackener Protagonist und Automechaniker einen alten Laster [mehr...]


Start: 12.6.

TinkerBell und die Piratenfee: Zauberhaftig

All jene, die möglicherweise nicht so den rechten Überblick über jene „Peter Pan“-Spin-offs haben, die da unter dem Motto „Disney Fairies“ wie am Fließband produziert werden, seien hiermit aufgeklärt: Nachdem „TinkerBell“, „TinkerBell – Die Suche nach dem verlorenen Schatz“ und „TinkerBell – Ein Sommer voller Abenteuer“ als glitzernde Silberlinge auf dem Heimkinomarkt für glitzerndes Gold in der [mehr...]


Start: 12.6.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter: Jugend am Ende

Der Verzicht auf Schmalz und Sentimentalität ist eine Rarität: Denn obwohl es in diesem Hollywoodstreifen um eine an Schilddrüsenkrebs erkrankte 16-Jährige geht, die sich in ihrer Therapiegruppe mit einem Jungen anfreundet, dem infolge eines Tumors ein Bein amputiert werden musste, kommt das feine Filmchen ohne melodramatische Momente aus. Dass es Kitsch und Klischees so gekonnt zu umschiffen [mehr...]


Start: 5.6.

Boyhood: Coming of Age

Schon mit seiner dialogfreudigen Kinotrilogie „Before Sunrise“ (1995), „Before Sunset“ (2004) und „Before Midnight“ (2013) gelang es Richard Linklater, den Zuschauer über einen langen Zeitraum hinweg an der Love Story seiner Hauptfiguren teilhaben zu lassen. Sein neuer Film führt diese Art von Experiment noch einen Tick kühner fort, denn auch wenn „Boyhood“ an insgesamt nur 39 Tagen abgedreht [mehr...]