Endlich Wochenende: Feiste Tipps mit Freizeittricks

Aber bitte mit Sahne! | Foto: Lukas Vering

Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst - coolibri hilft mit den Tipps zum Wochenende aus!

Feste feiern, wie sie fallen


Hafenspaziergang: Das ganze Dortmunder Hafenviertel bebt, wenn wieder zahllose Spaziergänger durch seine Straßen trotten, um vom Musikfest in der Kirche über Poetry Slams bis zur Hafenschnapsverkostung mehr als 30 Programmpunkte abzugrasen. Sa, Hafenviertel, Dortmund

NRW-Tag: 70 Jährchen alt ist die gute Dame NRW nun, da kann man schon mal ein Fest springen lassen. Mit Konzertbühne, Festmeile, Stargästen, Dichter- und Raplabor und Prinz William aus England. Huiui! Fr-So, Rheinwiesen Oberkassel, Düsseldorf

30 Jahre Bahnhof Langendreer: Und noch ein Geburtstagskind, dem wir die Flosse reichen. Zur Zelebration gibt’s neben Mukke von u.a. Banda Senderos auch Filme, Feuershow, Feinkost und Global Sounds Party. Sa, Bahnhof Langendreer, Bochum

Zweites Kortlandstraßenfest: Der Kiez, der Kiez, was soll das eigentlich sein? Rund um die Kortlandstraße gibt es Antworten und Beweise beim hippen Straßen- und Nachbarschaftsfest mit Bierchen, Eiscreme und illustren Gästen. Sa (ab 12h), Am Kortländer, Bochum

Shop it like it's hot


FineArts: Handgemachte Kunst in schickster Schlosskulisse bietet dieser zweitägige Markt, auf dem sich Kenner, Querdenker, Künstler und Liebhaber versammeln, um kleine Schönheiten und schöne Kleinigkeiten zu entdecken. Alles Unikate, alles handgefertigt, alles Kunst. Sa+So (10-18h), Schloss Lembeck, Dorsten

nachtkonsum: Bei diesem nächtlichen Shoppingtreff wechseln schicke Kleider, cooler Schrott und auch der ein oder andere Schatz die Besitzer. Hippes Ambiente inklusive. Sa (17-23h), Boui Boui Bilk, Düsseldorf

Tummelmarkt: Witten macht's dem Rest der Region vor - so geht moderner Markt. Ein Verschnitt von Streetfoodfest, Wochenmarkt, Straßenmusik, Handgemachtem und Open Air Wohnzimmer ist der beliebte Tummelmarkt. Sa (12-20h), Humboldtplatz, Witten

Westend Sommer-Trödelmarkt: Das grüne Herz des Dortmunder Unionviertels könnte sich nicht besser für Trödelevents eignen. Zentral, grün, urban und ausgestattet mit allerlei Wegen, die zu Trödelmeilen werden, wird das Shoppingerlebnis hier zum Hit. Nur Privathändler. So (11-18h), Westpark, Dortmund

Augen Auf!


Heute bin ich Samba: Zum Sommerende nochmal lauschig unter freiem Himmel Kinofilme glotzen. In Mülheim trifft man sich dazu an der Drehscheibe, bezahlt keinen Eintritt und schaut die erfolgreiche französische Wohlfühlkomödie “Heute bin ich Samba” mit Charlotte Gainsbourg. Fr, Ringlokschuppen, Mülheim

Bang Boom Bang: DER Ruhrpott-Kultfilm, der eigentlich in Dauerschleife durch die hiesigen Open Air Kinos läuft, aber dennoch immer wieder lohnt. Dazu n kühles Bier, warme Luft und nette Leute. Herrlich. Fr, Fiege Kino Lounge, Bochum

Pauline am Strand: Gezeigt im französischen Originalton mit Untertiteln lädt dieser Film alle Daheimbleiber zum Frankreichurlaub an der Atlantikküste ein. Natürlich geht es um Liebe, Leben und Lügen. Federleichtes und doch scharfsinniges Kino bei den Flingern Lichtspielen. Sa, Filmwerkstatt, Düsseldorf

Da wo die heiße Luft vibriert


Pfarrfestival: Was sich hier hinter einem recht zahmen, ja gar sakralen Namen versteckt, ist in Wirklichkeit ein derbe feines Rockfest mit Metal, Indie, Folk und lauten Gitarren. Am Start sind u.a. Das Pack, Swiss & die Andern, Afterpartees, John Allen, Pinkepank und Enola. Sa, St. Antonius, Essen-Schönebeck

℅ pop: Die Meisterklasse moderner Popmusik versammelt sich in Köln - also öffnet eure Ohren und Herzen und lasset ein: Drangsal (Fr, Bahnhof Ehrenfeld), Boy (Fr, Live Music Hall), Blood Red Shoes (Sa, Gloria Theater) oder Mouse on Mars (Sa, Funkhaus Wallraffplatz).Samstag lädt zudem das Belgische Viertel mal wieder zu kostenlosen Boutiquekonzertchen. Mi-So, Köln

Songs & Stories Open Air: Während um 14:30 Uhr schon der MenschenechteSlam zum Nachdenken anregt, regen ab 16 Uhr diverse Rockbands zum Abtanzen an. Turbine Weststadt, Powder for Pigeons und The Urban Turbans lassen die Fetzen fliegen. Sa, Blücherpark, Dortmund

Fanfare Ciocarlia: Im Rahmen des Roma-Kulturfestivals Djelem Djelem hat man sich mal eben die berühmteste Balkan Brass Band der Welt eingeladen. Die trompetet, groovet und musiziert unter dem Namen Fanfare Ciocarlia und sorgt für Flächenbrand aufm Tanzparkett. So, Depot, Dortmund

Tanz kaputt, was Dich kaputt macht


Reopening Weekend: Technokids und Stammtänzer fiebern ihm seit Juni entgegen: Dem Ende der Sommerpause im Bunker. Am Freitag begrüßen die Residents & Friends um Simon Hildebrand mit einer fetten Portion Elektro, am Samstag heißt es ganz offiziell: Welcome Back! Mit Trikk (Portugal), Sello (Baja Gaijin, Düsseldorf) und Resident Ahmet Sisman. Fr+Sa, Goethebunker, Essen

Chaoz: Tiefe Töne und Bass-Sounds bis das Gesicht vibriert: Diese Party bringt mit Wingz, Erdy Bat und Die Gang Spezialisten des feinsten Drum’n’Bass zwischen die beklebten Betonmauern des AZ, der Eintritt ist mit 3 Euro wie immer sehr moderat. Fr, AZ Mülheim

Faultier-Club: Nach dem Antifa-Fußballturnier lädt die Pelmke zur Aftershowparty. Getanzt wird zu Ska, Punk und Alternative, dazu gibt’s die ganze Nacht bunte Cocktails und warme Küche. Sa, Pelmke, Hagen

Holi Festival of Colors: Achtung, Dresscode Weiß: Unter dem Motto „Feel the Jungle“ platzen die Farbbomben dieses Jahr mit neuer Story, neuer Stage und großer Tageseffekt-Show. Für Stimmung sorgen die DJs Honka, Oliver Magneta, Izzy Trixx und Dens. Sa, Fredenbaumpark, Dortmund

Bad Taste Party: Geliebte Scheußlichkeit zelebrieren geschmacksverirrte Partypeople bei der Kneipenparty im Bolleke - natürlich zu Trash-Mukke aus den 80ern und 90ern. Das fürchterlichste Outfit wird prämiert. Sa, Bolleke, Duisburg

Brettsport


Longboard- und Skatecontest: Am U rollen die Bretter heiß. Von 12-16 Uhr steigt die Skateolympiade auf den Terrassenrampen, ab 16 Uhr wird die Brinkhoffstraße fürs Longboard-Downhill gesperrt. Auch in Slalom, Slide und Dancing wird sich gebattelt. Brettlaien sind zum lässigen Abhängen eingeladen. Sa, Dortmunder U

Noch mehr Freizeitfüller

Badeseen an Rhein und Ruhr

In der Ruhr-Region bieten viele Stau-, Bagger- und Naturseen eine kühle Erfrischung ohne gechlortes Wasser. Eine weitere Alternative sind die immer beliebteren Naturfreibäder, die auf natürliche Wasseraufbereitung setzen. Wir schwimmen für euch durch die Region. [mehr...]


Märkte im August

Trödel, Design, Klamotten - die immer aktuelle Übersicht der Märkte in NRW. [mehr...]


Konzerttipps im September

Vom Insidertipp zum Highlight verraten wir monatlich, auf welche Konzerte sich die coolibri-Redaktion besonders freut. [mehr...]


Aussichtspunkte im Pott

Lust auf Perspektivwechsel und Höhenluft? Wir zeigen euch die besten Spots, von denen ihr berauschende Überblicke auf das Ruhrgebiet bekommt. [mehr...]


Freizeittipps zum Frühling

Der Frühling naht: Hier ein buntes Bündel an Tipps für Unternehmungen, neue Hobbys und kleine bis große Ausflüge - endlich auch wieder an die frische Luft! [mehr...]


Die alternative Ruhrpott-Bucket List - Volume 2

Es gibt immer noch so viel in den heimlichen Ecken des Ruhrpotts zu entdecken... da reicht eine Bucket List nicht aus! Hier deswegen unsere zweite Liste mit unerwarteten Dingen, die man im Ruhrgebiet unbedingt gesehen und/oder erlebt haben muss, bevor es zu spät ist.  >>Zur ersten Liste<< [mehr...]


Die alternative Ruhrpott-Bucket List - Volume 1

Wir haben 25 kleine, aber feine Spots im Ruhrgebiet herausgesucht, die euch zu den nicht ganz so bekannten Highlights der Region führen, die man als echter Pottliebhaber dennoch nicht verpassen sollte. [mehr...]


Malocher oder Haldenhipster? Ein Ruhrpott-Psychotest

Bist du eher so der Haldenhipster, der Kulturjunkie oder doch eher eine kleine Nippes-Königin? Finde es heraus - mit unserem hochwissenschaftlichen Psychotest! [mehr...]