Endlich Wochenende: Uns geht ein Licht auf!

Am Samstag eröffnet das Restaurant der Rotunde – samt Bar. | Foto: Sebastian Ritscher

Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst – coolibri hilft mit den Tipps zum Wochenende aus!

Hilfe, Horror!


Fear Con: Ja ist denn heut’ schon Halloween? Nö, trotzdem geht’s in Bonn schaurig zu! Horrorstars mit Promi-Status C bis Z treiben auf der ersten Bonner Fear Con ihr Unwesen. Leckerlies wie ein Haunted House und das Zombie-Fest geben euch Süßes, damit niemand sauer wird. Fr-So, Maritim Hotel, Bonn

Halloween Horror Fest: Definitiv nichts für Herzschrittmacher-Träger! Wenn der Movie Park losgelassen wird, schreibt er sich Horror der härteren Gangart auf die vermodernden und blutbespritzten Fahnen. Terror Tower, Scare Zones und Grusel-Labyrinthe sorgen für Gänsehaut, Beklemmung und Schweißausbrüche. Fr-So, Movie Park, Bottrop

Shop it like it's hot


Design Gipfel: Zweite Chance des Monats auf coole Klamotten, abgefahrene Accessoires, innovative Illustrationen und andere Alliterationen. Wer’s in der Vorwoche im Dortmunder Depot verpasst hat, sollte dringend auf Zollverein aufschlagen – denn hier gibt’s vor der Türe noch nen Street Food Markt von den Food Lovers. Also auch für Wiederholungsgipfler spannend! Sa+So (12-18h), Zeche Zollverein, Essen

TattooBash: Tinte unter die Haut sollt ihr euch stechen! Das wollen zumindest die Tattoo-Artists, die sich auf dieser Messe für schöne Körperkunst versammeln. Wer sich nicht vor Ort stechen lassen will, kann Inspirationen, den Künstler seiner Träume oder illustres Rahmenprogramm finden. Sa (ab 11h), Turbinenhalle, Oberhausen

NachttrödelmarktNachtfalter aller Arten aufgepasst: Beim vierten Schwerter Nachttrödel stehen Secondhand, Antikes, Kreatives und Vintage-Schätze auf den Verkaufstischen bereit. Was will das Trödlerherz mehr? Fr (18-23h), Rohrmeisterei, Schwerte

We Love Wedding: Seit dem 1.10. gilt die Ehe für alle! Ergo: Ein ganz neuer Markt eifriger Heirater und Heiraterinnen hat nun Lust, sich auf Hochzeitsmessen über die perfekte Deko, den richtigen DJ, trendige Blumenfarben und so weiter zu informieren. We love it too! Sa+So (11-18h), Westfalenhallen, Dortmund

Diggin Vinyl: Das schönste Futter aus Vinyl für den nimmermüden Plattenspieler (und – sammler) versammelt diese Schallplattenbörse. Sammler, Musiknerds und Stöberfreunde kommt herbei! So (12-18h), AbenteuerHallenKalk, Köln

Familientrödelmarkt: Spielzeug fürs Kind, kitschigen Kram für den Vati und ein rares Sammlerstück für die Mutti – und am Ende kriegt jeder noch ne neue Hose. So geht Trödelmarkt für die gesamte Familie! So (11-15h), WerkStadt, Witten

Theaterflohmarkt trifft Mädelsflohmarkt: Auf diesem Markt stehen nicht nur die ausrangierten Kleiderschrankschätze diverser Düsseldorferinnen im Angebot, sondern auch geheimnisvolle Funde aus dem Theaterfundus. Es finden sich also neben Mode, Schuhen, Taschen und Accessoires auch Kostüme, Stoffe, Theaterstühle, Musical-Merchandise und manch elegante Robe im Angebot. So (11-17h), Capitol Theater, Düsseldorf

Augen Auf!


International Cycling Film Festival: Ja, sie sind im Rudel da! Wer? Na die Radfahrfilme! Davon gibt’s anscheinend eine erkleckliche Zahl, sodass heuer zum zwölften Male ein Film-Festival rund ums Rad ausgerufen wird. Fr+Sa, Flottmann-Hallen, Herne

homochrom: Mit seiner siebten Auflage ist homochrom noch jung und knackig, aber trotzdem schon eines der größten queeren Filmfestivals Deutschlands. Viele Premieren, die sonst ungezeigt blieben, treffen auf internationale Filmgäste. Noch dieses Wochenende findet das cineastisch-bunte Treiben in Köln statt. Am 26. geht es in Dortmund weiter. Fr-So, Filmforum NRW, Köln

Ninjiana: Die Schauburg lädt zum Zelluloid-Doppelprogramm! Im Sinne der Emanzipation lässt in Film 1 eine Indianerin drei goldgeile Gangster als aussehen. Die Schauburg verspricht eine Italo-Western-Rarität. Film 2 kommt noch besser daher. Dann fährt der Geist eines Ninjas in eine wohlgeformte Aerobic-Lehrerin, um in Spandex Rache an seinen Geistmachern zu nehmen. Sa, Schauburg, Gelsenkirchen

Kneipen-Kult


Steeler Kneipenfestival: Diese Kneipentour füllt euch ordentlich ab – mit Live-Musik und Partys! Grend, Freak Show und Essen-Steele füllen Kneipen und Cafés mit reichlich Konzerten jeglicher Couleur. Fr+Sa, Steele, Essen

Lüner Kneipennacht: Noch mehr Kneipen! In Lünen wird allerdings nur eine Nacht lang geile Musik bis zur Volltrunkenheit gebechert. 14 Locations sind bei der 13. Auflage dabei. Fr, Fußgängerzone, Lünen

Wittener Kneipennacht: Witten will’s wissen und mischt kneipenmäßig ebenfalls das Wochenende auf. Regionale und lokale Musik wird gezapft. 14 Locations und 14 Bands sorgen für eine Menge Abwechslung. Das Finale Grande besorgen Home to Paris in der WerkStadt. Sa, versch. Orte, Witten

Lichtspektakel


Herbstleuchten: Törööö! Nicht nur der Elefant wirft sich ins wild funkelnde Kleid, wenn das Herbstleuchten anklopft. Der ganze Park zieht sich die geheimnisvoll leuchtende Decke über und präsentiert sich als mystisch-romantische Lichterlandschaft. Fr-So, Maximilianpark, Hamm

Recklinghausen leuchtet: Als ob Altstädte nicht ohnehin schon schön genug wären und im Ruhrgebiet obendrein so rar wie Pepsiflaschen im Cola-Truck. Das reicht Recklinghausen nicht. Dort wird ganz tief in die Illuminationskiste gegriffen, um wirklich jeden zu begeistern. Fr-So, Altstadt, Recklinghausen

Tanz kaputt, was Dich kaputt macht


Kabuki RockStyle: Mangamaniacs und Fernostfreaks aufgehorcht! Die Matrix lädt zur gepflegten Kabuki Rockstyle. Neu dabei: Die Retrogaming-Ecke. Altbekannt: Der 1st Floor bietet J-Rock, Visual Kei und Anime, der 2nd Floor bleibt dem K-Pop vorbehalten. Fr, Matrix, Bochum

Rock und sonst nix: Wer wird denn einer Omma untern Rock gucken wollen? Vor allem, wenn es sonst nix gibt? Anne lässt es ordentlich krachen mit handgemachtem Rock und viel Wumms! Fr, Anne Tränke, Duisburg

RoxiHop: Swing, swing, swing! Die LindyHop-Tanzabende gehen weiter. Wer tanztalentbefreit durchs Leben wankte, sollte Amelie und Ivo eine Chance geben. Die bringen euch ab 19.30 Uhr Grund- und Einstiegsschritte bei. Ab 21 Uhr ist dann freies Tanzen angesagt. Fr, Roxi, Witten

BergWacht: 9 Jahre flippen die Bergwächter schon gepflegt aus. Zur fast vollendeten Dekade wird ordentlichst die Nacht durchzelebriert, mit erlauchtem Gast. Steve Bug von Poker Flat konnte für die Nacht gewonnen werden und reiht sich in den munteren DJ-Reigen ein. Sa, Artheater, Köln

Dimanche Noir: Oh là là! Der Sonntag zeigt sich französisch. Naja, nicht wirklich. Eher zappenduster. Die lichtschluckende Kleidung bevorzugende Szene darf sich zum Wochenendausklang über eine Dark-Alternative-Electroparty freuen. So, Kulttempel, Oberhausen

Ohren auf!


Best of Slam: Das Wetter wird schlecht, die Worte fliegen tief. Die Prognose für Schloss Horst: Wortunwetter! Tom Schildhauer, Rainer Woll, Jule Weber und Hinnerk Köhn hauen sich die schicksten Formulationen um die Ohren! Fr, Schloss Horst, Gelsenkirchen

Best of Poetry Slam: Die High Society der Slam-Szene legt sich im Ringlokschuppen miteinander an, aber ohne Wettbewerb, sondern eher im freundschaftlichen Kräftemessen zeigen sie, was sie können: Fatima Talalini, Marten de Wall und Björn Rosenbaum. Sebastian 23 präsentiert das wortgewaltige Gipfeltreffen. Fr, Ringlokschuppen, Mülheim

Unter Leuten


Afro-Tech-Fest: Gruppenausstellung meets Festivalwoche. Gespräche, Vorträge, Filme, Performances, Konzerte, DJ-Sets und Workshops in ganz Dortmund beschäftigen sich mit spekulativen Zukunftsvorstellungen und aktuellen Entwicklungen im Bereich digitaler Technologien von Künstlern und Erfindern aus verschiedenen Ländern Afrikas. Die Ausstellung im U wird am Freitag eröffnet. Fr-So, versch. Orte, Dortmund  

Ausgeflippt: Lassie? Black Beauty? Fury? Benji? Ach was, Flipper! Das Umspannwerk Recklinghausen zeigt sich total retro. Allerdings nicht mit flimmerbildlichen Vorführungen der tierischen TV-Serie, sondern mit einem anderen Relikt der Vergangenheit. 30 Flipperautomaten warten darauf, bezockt zu werden. Dazu gibt es verschiedene Arkadespiele. Fr-So, Umspannwerk, Recklinghausen

Battle of the Year: Breakdance war nur in den 80ern der heiße Scheiß? Mitnichten! Beim Battle of the Year zeigt die Szene-Elite, dass Breakdance nichts von seiner Rasanz und Imposanz eingebüßt hat. Hier treten die Besten der Besten an. Sa, Grugahalle, Essen

Old- & Youngtimer-Treffen: Weder Fisch, noch Fleisch. Aber wenn es gut zubereitet ist, schmeckt ohnehin beides lecker! Hier kommt also quasi das Surf’n’Turf der Autoszene. Alles was schick, schön oder schelten ist, zeigt sich hier – egal, ob auf vier, zwei oder einer gänzlich beliebigen Anzahl an Rädern. So, Theater an der Niebuhrg, Oberhausen

Da wo die heiße Luft vibriert


Bergfilm & Moglebaum: Gleich zwei Headliner holt sich die Rotunde am Freitag ins Haus. Einen kennen fleißige Freunde  der fabulösen coolibri-Bühne bei Bochum total – dort ging es im Sommer rund. Die Rheinländer von Moglebaum können vom Pott scheinbar nicht genug bekommen. Die Kölner Bergfilmer dachten sich: “Sharing is caring” und haben mit den mogelnden Bäumen eine Fahrgemeinschaft aus dem Rheinland gebildet. Fr, Rotunde, Bochum

Blond: Rotzfrech, besinnlich, laut, leise, rockig, ruhig – verdammt viel aber kein Mainstream! Blond aus Chemnitz statten Pott und Rheinland einen Besuch ab und zeigen, wie Indie-Mukke geht. Fr, Tsunami Club Köln / Sa, Hotel Shanghai Essen / So, FZW, Dortmund

Metal for Mercy: Für schlappe fünf Kröten hauen vier Bands ordentlich Krach raus – und das auch noch für den guten Zweck! Metal for Mercy holt Peers, Vintage Colour, Sustained Fire und Unicorn Rodeo auf die Bühne. Es gibt alles, was hart macht: Straight Rock, Postrock, Rock, Alternative Rock und New Metal. Sa, Dat Links, Essen

Nie und nimmer: Gesang und Rap Hand in Hand? Das wird doch nie und nimmer was! Und ob! Hayat singt und Mo ringt, äh rappt. Die beiden Berliner lassen ihre lyrischen Wortspiele auf ihrer Helden-Tour vom Stapel. Sa, Resonanzwerk, Oberhausen

Ufo-Kirschgen-Dahmen: UFO fliegt am Space Bass durch das Musikuniversum, während Josef Kirschgen die Drums bearbeitet und Jürgen Dahmen alles aus seinem E-Piano holt. Braucht so ein Trio noch Support? Natürlich nicht! Trotzdem mischt DJ Heli als Special Guest kräftig an den Turntables mit. So, Café á GoGo, Düsseldorf

Noch mehr Freizeitfüller

Märkte im Oktober

Trödel, Design, Klamotten - die immer aktuelle Übersicht der Märkte in NRW. [mehr...]


Konzerttipps für Oktober

Vom Insidertipp zum Highlight verraten wir monatlich, auf welche Konzerte sich die coolibri-Redaktion besonders freut. [mehr...]


Badeseen an Rhein und Ruhr

In der Ruhr-Region bieten viele Stau-, Bagger- und Naturseen eine kühle Erfrischung ohne gechlortes Wasser. Eine weitere Alternative sind die immer beliebteren Naturfreibäder, die auf natürliche Wasseraufbereitung setzen. Wir schwimmen für euch durch die Region. [mehr...]


Die besten Freibäder im Pott

Wir zeigen euch die besten Orte zum Schwimmen und Plantschen in NRW. Vom beschwimmbaren Kunstwerk oder Industrieweiher über Natur- und Erlebnisbäder bis hin zu urigen Kachelbecken mit Retrocharme.  [mehr...]


Erlebnisbäder in NRW

Bei frostigen Temperaturen und Schmuddelwetter hilft nur eins: Sich in den Sommer träumen! Schwimmbäder helfen da ungemein. Weil uns Bahnen ziehen und Rumdümpeln aber nicht genug ist, haben wir actionreiche Erlebnisbäder mit verrückten Rutschen und wilden Gewässern für euch herausgesucht.  [mehr...]


Sauna und Sole in NRW

Wenn es draußen nasskalt und frostig wird und die Tage immer kürzer und dunkler werden, hat man allen Grund sich in einen Wellnessbereich zu fläzen und den Alltag auszuschwitzen und wegzuentspannen. Hier findet ihr einige Adressen, die euch bei diesem Unterfangen unterstützen könnten: [mehr...]


Aussichtspunkte im Pott

Lust auf Perspektivwechsel und Höhenluft? Wir zeigen euch die besten Spots, von denen ihr berauschende Überblicke auf das Ruhrgebiet bekommt. [mehr...]


Die alternative Ruhrpott-Bucket List - Volume 2

Es gibt immer noch so viel in den heimlichen Ecken des Ruhrpotts zu entdecken... da reicht eine Bucket List nicht aus! Hier deswegen unsere zweite Liste mit unerwarteten Dingen, die man im Ruhrgebiet unbedingt gesehen und/oder erlebt haben muss, bevor es zu spät ist.  >>Zur ersten Liste<< [mehr...]


Die alternative Ruhrpott-Bucket List - Volume 1

Wir haben 25 kleine, aber feine Spots im Ruhrgebiet herausgesucht, die euch zu den nicht ganz so bekannten Highlights der Region führen, die man als echter Pottliebhaber dennoch nicht verpassen sollte. [mehr...]


Malocher oder Haldenhipster? Ein Ruhrpott-Psychotest

Bist du eher so der Haldenhipster, der Kulturjunkie oder doch eher eine kleine Nippes-Königin? Finde es heraus - mit unserem hochwissenschaftlichen Psychotest! [mehr...]