Gefiel uns: Die Highlights 2012 der coolibristen

| Fotos: Daniela Glanz, Maarten vanden Abeele

Kultur ist unsere Kernkompetenz

Dezember 2012. coolibri-Urgestein Dirk Krogull zündet ein Kerzchen an, lässt in leicht besinnlicher Stimmung seine vergangenen zwölf Monate Revue passieren (Maria Taylor im Duisburger Steinbruch, Hugh Laurie im Bochumer Ruhrcongress, Randy Newman in der Jahrhunderthalle) und schleicht daraufhin durch die Bochumer Büroflure, um wahllos jeden wehrlosen Kollegen, dem er begegnet, nach dessen „kulturellen Highlights“ des Jahres zu befragen. Alexandra Wehrmann hat indessen die Meinungen der Düsseldorfer Redaktion eingeholt. Das Ergebnis ist abwechslungsreich und in manchen Punkten überraschend. hohoho, here we go!


Dirk Krogull (Redaktion Bochum)

Mein persönlicher Senf zum Start:

  • Cate Blanchett auf der Bühne in Recklinghausen (bei den Ruhrfestspielen in dem Stück „Groß und klein“ von Botho Strauß) 
  • Die Zwischenfall-Revival-Party mit der Joy-Division-Coverband Control im Bhf Langendreer
  • Und im Kino „Magic Mike“ – mit 99%iger Frauenquote … und mir!

Matthias Michels (Terminator)

Okay, also:

  • The Incredible Derrick, Los Placebos und Montesas in der Kaktusfarm Dortmund 
  • Leatherface im Vortex in Siegen
  • Und Start & The Blackmailers im Bochumer Wageni

Max Kühlem (Stadtgäspräch Ruhrgebiet)

  • Hm, im Kino: „Moonrise Kingdom“
  • Bei der Ruhrtriennale: Kent Nagano und das Mahler Chamber Orchestra mit ihrem Charles-Ives-Programm
  • Und dann die Beach Boys im Warsteiner Hockeypark in Mönchengladbach (was so unerwartet perfekt war, das am Ende alle zur Musik dieser faszinierenden alten Männer getanzt haben)

Marc Burger (Redaktion Ruhrgebiet, Chronik)

  • Stimmt, die erste „Trainwrecked“-Party, als coolibri, Getaddicted und ein total netter Haufen Gäste die Rotunde abgerissen haben!
  • Dann noch mein Backstage-Meeting mit der zauberhaften Danja Atari vor ihrem genialen Auftritt bei Bochum Total
  • Und das Speeddating bei der ExtraSchicht auf Zollverein, als der „coolibri-Lovetrain“ mit 13 kreischenden Frauen und einer Kiste Paris-Hilton-Prosecco über das Weltkulturerbe schaukelte.

Christian Jägemann (Akqui)

  • Natürlich die ExtraSchicht auf Zollverein!
  • Dann die die Eröffnung und Preisverleihung der Schülerausstellung im MKM (Küppersmühle)
  • Und schließlich Opern-Arien aus dem Fenster eines Hostels gesungen, während das Publikum auf einem zentralen Platz in Cagliari in Sardinien hochschaut und jubelt!

Marco Bonk (Chef Online)

  • Klar, Susanne Blech, vor allem beim Dortmunder Juicy Beats
  • Und ja, Vierkanttretlager, ebenfalls auf der coolibri-Stage bei Bochum Total
  • Und natürlich das Rottstr.5-Theater mit seiner „Werther“-Inszenierung!

Nadine Beneke (Volontärin Düsseldorf)

1.) Alex Clare, Stahlwerk, Düsseldorf

2.) Cirkus Cirkör: „Undermän“ beim düsseldorf festival, tanzhaus nrw, Düsseldorf

3.) Sophie und Goldmind, Limericks Irish Pub, Krefeld

Benjamin Doum (Musik)

1.) Open Source Festival, Galopprennbahn Grafenberg, Düsseldorf

2.) To Rococo Rot, Schauspielhaus, Düsseldorf

3.) Beach House, Grammatikoff, Duisburg

Katja Früh (Redaktion Düsseldorf)

1.) Blockflöte des Todes, Schaustall, Langenfeld

2.) Hauschka, Kuppelzelt Garath, Düsseldorf

3.) Andreas Gursky, Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Claudia Kiczan

1.) Kraftklub beim Horst Festival, Platz der Republik, Mönchengladbach

2.) „Die Polaroid Collection“, NRW-Forum, Düsseldorf

3.) „Folk“ im Rahmen der Ruhrtriennale, Gebläsehalle im Landschaftspark Nord, Duisburg


Lisa Sänger (Volontärin, Online & Redaktion Bochum)

  • Max Herre beim Zeltfestival Ruhr
  • „Wow, toll Heidi und die Chicas“ im Rottstr.5-Theater
  • Natürlich die erste coolibri „Trainwrecked“-Party mit Marek Marple sowie die coolibri-Stage bei Bochum Total, und da vor allem Adolar und Danja Atari
  • Und noch Susanne Blech, die einfach ÜBERALL gespielt und immer richtig Gas dabei gegeben haben!

Werner Dickob (Chefredakteur)

  • Martin Frommes Video auf YouTube: „Martin bittet um Hilfe
  • Alle Romane von Michael Connelly.
  • Und immer wieder ein Höhepunkt: „Ich denke, dass …“ sagen hören.

Sabine Bode (Printredaktion)

  • Die „Fil und Sharky“-Comedy-Show in der Kaue Gelsenkirchen
  • Die CD HERE WE ARE von Citizens!
  • Und im TV die zweite Staffel von „Sherlock“!

Alexandra Wehrmann (Redaktion Düsseldorf)

1.) Kakkmaddafakka, zakk, Düsseldorf

2.) Breton beim Open Source Festival, Galopprennbahn, Düsseldorf

3.) Hauschka, Kuppelzelt Garath, Düsseldorf

Michael Wenzel (Musik)

1.) Mburu, Kacirek, Schneider, Tungwa Ali, Salon des Amateurs, Düsseldorf

2.) Alva Noto & Ryuichi Sakamoto beim New Fall Festival, Tonhalle, Düsseldorf

3.) „Tour der sanften Tristesse“ beim Asphalt Festival, Düsseldorf

Christof Wolff

1.) half past selber schuld: „Die Weltenmenschen erobern die Welt“, FFT Kammerspiele, Düsseldorf

2.) „Heimatstunde", Theaterfabrik, Düsseldorf

3.) b.13, Opernhaus, Düsseldorf


Bettina Bornemann (Akqui)

Moritz Gutscher (Ausstellungen)

  • Hellsongs in der Zeche Bochum (eines der besten Konzerte, die ich je besuchen durfte.
  • und danach kommt dieses Jahr für mich erst mal lange nix, höchstens noch Fehlfarben in der Matrix …

Andreas Lammers (Theater)

  • Stück, Inszenierung und Hauptdarstellerin des Jahres – mit großem Abstand: „Der Meister und Margarita“ in Dortmund mit Luise Heyer 
  • Erfreuliche Schauspielüberraschung des Jahres: Dietmar Bär in Hauptmanns „Vor Sonnenaufgang“ in Bochum (der kann ja wirklich viel mehr als „Tatort“)
  • Und dann noch die bezauberndste Nebenrolle: Barbara Hirt als Fee Klingklang in „Peter Pan“ in Essen

Regina Matthes

1.) „M, a reflection“, Schauspielhaus, Düsseldorf

2.) Raimund Hoghe: Cantatas, tanzhaus nrw, Düsseldorf

3.) Milena Michiko Flašar, Lesung aus dem Buch „Ich nannte ihn Krawatte“, Zentralbibliothek, Düsseldorf (im Rahmen des Literarischen Sommers 2012)

Sophie Pieper

1.) Philipp Poisel, Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf

2.) „Rankin – Show off“, NRW-Forum, Düsseldorf

3.) „Der Prozess“, Schauspielhaus, Düsseldorf

Regina Vollmers

1.) Sender freies Düsseldorf“, Schauspielhaus, Düsseldorf

2.) „Heimatsucher“ (Ausstellung), Landtag, Düsseldorf

3.) The Dø, zakk, Düsseldorf


Ariane Schön (Theater)

  • Bühne des Jahres: das Schlosstheater Moers!
  • Und wenn ich ein Stück nennen sollte, dann ist es dort „Der Geizige“ von Molière

Florian Lenschen (Terminator)

  • Natürlich Die Ärzte in Oberhausen!
  • Dann der Nachtflohmarkt in Bochum-Ehrenfeld: „Vom Dachboden nach unter Tage“
  • Und „The Voice of Germany“!

Chantal Stauder (Stadtgespräch Ruhrgebiet)

  • Für mich „Roche & Böhmermann“: der Lichtblick aus dem „zweiten deutschen Internet“ (völlig zu Recht mit dem Fernsehpreis ausgezeichnet)
  • Und das Gedicht „EinLeuchtendes“ von Selin Gerlek (Drittplatzierte beim Ruhrgebietsliteraturwettbewerb)

Christian Brünger

  • Das Area 4 Festival!
  • Und die Schaumparty im Helvete in Oberhausen – ja, wirklich!

Michael Blatt

  • Ebenfalls Rise Against in der Dortmunder Westfalenhalle! 
  • Marketplace 76“ im Rahmen der Ruhrtriennale in der Bochumer Jahrhunderthalle
  • Und die „Schnibbel-Disko“ im Rahmen des N.A.T.U.R-Festivals auf dem Bochumer Schauspielhausvorplatz

Renate Gaßmann

  • Stimmt: „Marketplace 76“ bei der Ruhrtriennale! 
  • Dann das Buch „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf 
  • Und die Ausstellung: „Versponnen. Das Netz als Metapher“ der Zeitschrift Artic im Künstlerhaus Dortmund

Stefanie Straub

  • Na klar, die „Schnibbel-Disko“ beim N.A.T.U.R-Festival: Groovy Gemüsesuppe mit Ambition! 
  • Dann das Releasebankett zur neuen Ausgabe von „Bochum geht aus“ im Rewirpower-Stadion: Acht-Gänge Menü für lau, mit Nachschlag und extra Currywurst! 
  • Und die Blood Massacre Paint Party im Bootshaus Köln: Neonsplash-Halloweenspecial mit rotem Neonfarbe-Regen!

Nele Posthausen (Print Ruhrgebiet)

Ulrike Kusak (Print Ruhrgebiet)

  • Konzert des Jahres: Shantel im Kölner Gloria (grandios!)
  • Doku-Entdeckung des Jahres: Bruce Parry auf ZDF.neo
  • Beste Party: After-Halloween im Dortmunder Spirit

Anja Diekhaus(Terminatorin)

  • Mein Highlight: das Buch „Leckeres aus der Winterküche“ – super Geschenkideen zum Selbermachen. Einfach, günstig, und die Verpackungsvorschläge sind auch direkt dabei! Habe schon einiges ausprobiert und bin echt begeistert!

Christa Sielhorst(Akqui)

  • Philipp Poisel im Konzerthaus Dortmund!
  • Quadro Nuevo im Konzerthaus Dortmund
  • Hubert von Goisern im FZW!
  • Und natürlich die Urbanatix!

Eva Brauer(Grafik)

  • Bush beim Zeltfestival Ruhr am Kemnader Stausee
  • Placebo beim „Rock im Pott“ auf Schalke 
  • „TV Noir“ mit We Invented Paris und Moritz Kämer im Bhf Langendreer 
  • Loreena McKennitt im Essener Colosseum
  • Und natürlich David Helfgott im Konzerthaus Dortmund!

Wolfgang Schneider (IT)

  • Ha, für mich der Festakt zur lang ersehnten Eröffnung der Schnettkerbrücke in Dortmund!
  • Und Fritz Eckengas Buch „Alle Zeitfenster auf Kippe“ Angela

Himmelstein (Aquki)

  • Rise Against in der Dortmunder Westfalenhalle
  • Der Japantag in Düsseldorf  „Pony Meets Station“ in der Bochumer Rotunde (musikalisch so klasse, dass ich trotz frischen Bänderrisses einfach tanzen musste)
  • Und das Rock Hard Festival an Pfingsten in Gelsenkirchen (musikalisch nicht der Brüller, aber man konnte sehr entspannt im angrenzenden Park chillen)

Paul Tschierske(Print Ruhrgebiet)

  • Ja sicher: das Juicy Beats, was sonst? Obwohl: leider etwas mainstreamig
  • Und der Kinofilm „Medianeras“ – leider etwas unbekannt
  • Sowie die Ausstellung „Schwarze Romantik“ in Frankfurt – leider etwas weit weg …

Roland Scherer(Chef)

  • Ja, stimmt: die erste Trainwrecked-Party in der Bochumer Rotunde
  • Dann das Konzert von Aura Dione in der Zeche Bochum
  • Und die Adele-DVD vom Konzert in der Londoner Royal Albert Hall

Arne Dessaul (Gastro)

  • Im Kino: „Hugo Cabret“ (einer der wenigen Filme, an die ich mich erinnere. Den fand ich besser als „Ziemlich beste Freunde“) 
  • Comedyabend des Jahres: Frau BO-DE im Bhf Langendreer – toll!
  • TV-Sendung des Jahres: die „Heute Show“ mit Rainer Brüderle als Gast 
  • Und dann noch die Umfrage des Jahres: diese hier!

Die Highlights der coolibri Leser/innen

Der Jahresrückblick 2012 der coolibri Leser

Mein schönster Tag

Die meisten Jahre haben 365 Tage, das letzte hatte sogar einen mehr. Und nicht alle davon sind besonders prickelnd gewesen. Das ein oder andere Event aus 2012 würden wir gerne aus unserem Kalender oder gleich für immer aus dem Gedächtnis streichen. Aber es gab auch Tage, an denen das Glück voll zugeschlagen hat. Geile Konzerte, große Momente, coole Erlebnisse – Nele Posthausen hat sich mal [mehr...]