Alligatoah kommt zum Juicy Beats 2014

Mit Alligatoah lässt das Juicy Beats seinen 1. Act aus dem Törchen. Nicht gerade ein kleckernder Start von den Festivalmachern aus Dortmund, denn das Trailerpark Mitglied jagt auf seinen Solopfaden gerade sämtliche Litfaßsäulenbespaßer durchs Land, um über all seine Tourplakate ein dickes „ausverkauft“ drüber kleistern zu lassen.

Das Alligatoah im nächsten Jahr auf eine der Juicy-Beats-Bühnen kommen würde, hätte man sich auch ohne viel Phantasie denken können: Der rappende Barde passt zu dem Festival wie Obst auf Eis. Nach Casper, Prinz Pi und Marteria reiht er sich ein in die Garde der deutschrappenden Überflieger. Sein Mix aus Hip-Hop, Pop und Minnegesang bringt eine dieser eigenen, musikalischen Noten, die das Festival gerne setzt, mit sich. Texte wie „Hallo Schatz, ich hab ein' Pavian gefickt, heut Nacht/ Keine Angst - Ich hab dabei an dich gedacht,“ deuten Alligatoahs rabenschwarzen Humor bereits an. Live gibt sich Lukas Strobel, wie er im richtigen Leben heißt, genauso wortgewandt, ironisch und kreativ, wie auf seinem Album Triebwerke und hat die Menge so mit einem Augenzwinkern im Griff.

Ein Early Bird würde sich nach dieser ersten Verkündung bereits lohnen, die gibt es derzeit noch für 25,90 € also nur minimal mehr, als man derzeit schon für Alligatoah alleine hinlegt.

Mehr zum Thema:

Musik

Juicy Beats: der frühe Vogel ...

... fängt die Festival-Tickets. Obacht, Freunde des Sommers! [mehr...]
26.7.14 Westfalenpark, Dortmund
Konzert, Stadtgespräch, Dagewesen

Kritik: Alligatoah & Trailerpark in...

Alligatoah und Trailerpark wurden gestern im ausverkauften, bochumer Riff [mehr...]

Alligatoah im Stream:

News zum Juicy Beats 2014

Konzert | Festival 2014 | Dortmund

Frittenbude fürs Juicy Beats bestätigt

Das Juicy Beats verkündet nach Alligatoah einen weiteren Act für 2014: Es [mehr...]