Ruhrpottromantik: Filmkunst über den Pott

Still aus dem Film von Sebastian Daniel

Das mit Diplomarbeiten nicht immer Staubfänger über Insider-Themen gemeint sind, beweist diese filmische Dokumentation von Sebastian Daniel zum Thema Ruhrpottromantik - Metropole Ruhrgebiet. Die nebenbei übrigens auch für ein verdammt schönes Sommerfeeling sorgt.

Ruhrpottromantik - Das bezeichnet einen rauen Charme, in dem Industrie und Natur Hand in Hand gehen und der Puls des Lebens auf Autobahnen, Bahnstrecken und Innenstädten vibriert. Sebastian Daniel fängt diese Atmosphäre in seinem Filmprojekt ein. 

Prägnant fällt dabei die sogenannte "Fake-Tilt-Shift-Technik"auf, durch die die Szenen einen surrealen Anstrich bekommen. Die stimmige Hintergrundmusik besteht aus akustischen Collagen, in denen die urbanen Klänge des Ruhrgebiets aufgezeichnet, verzerrt und neu zusammengesetzt wurden.

Aber am besten: Einfach mal selber schauen! Hintergrundinfos und Making-Of gibt es übrigens auf ruhrpottromantik.de