Trödelmarkt: 1/4 für Horst

| Foto: Lisa Sänger

Trödel, Rad und guter Zweck

An prominenten Märkten und Namen mangelt es in Mönchengladbach nicht: Neben der sommerlichen Greta und dem winterlichen Claus schlüpft am 22. September nun der erste Trödelmarkt der Initiative Gründerzeitviertel aus dem Ei. Alles, was gebraucht und schön, lustig, skurril, ausgefallen und/oder nützlich ist soll unter die Gladbacher gebracht werden. Der Andrang ist schon vorab enorm. Standplätze können nur noch über eine Warteliste ergattert werden. Und auch der dritte prominente Name, HORST, darf bei der Veranstaltung auf dem Mönchengladbacher Schillerplatz nicht fehlen. Mit dem Erlös des „Trödeln für HORST“-Standes werden die Projekte des Vereins unterstützt. Ein weiterer Schritt zur Rettung des wichtigen Musik-Festivals am Niederrhein (coolibri berichtete). Zu guter Letzt steigt am Samstag ebenfalls das Finale des Projektes „200 Tage Fahrradstadt“. Die Innenstadt präsentiert sich autofrei und sportlich. Wer sich also anschließen möchte, kann den Weg von Rheydt nach Mönchengladbach auf zwei Rädern zurücklegen. Na dann: Ein schönes Wochenende!

22.9. Schillerplatz, Mönchengladbach

Mehr zum Horst Festival

Horst braucht Hilfe

Rund 10.000 Euro fehlen den Veranstaltern des Horst Festivals derzeit in der Kasse derzeit ist deshalb noch unklar, ob es Horst im nächsten Jahr geben wird. Höhere Eintrittspreise kommen für die Veranstalter jedoch nicht in Frage und auch der kostenlose Sonntag soll bleiben. Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Geld in Nordrhein-Westfalen ungleich verteilt ist. Auf der einen Seite stehen Städte [mehr...]


2.–4.8. Platz der Republik, Mönchengladbach

Horst: Von da vorne bis da hinten

Fleißige Festival-Hopper haben in diesem Jahr reichlich Gelegenheit, ihre Lieblingsbands an der frischen Luft zu erleben. Eine der besten Optionen ist sicherlich das Horst auf dem Platz der Republik. Vor allem Freunde gepflegten Gitarrenspiels der Marken HC, Punkrock und Indiepop dürften sich in Mönchengladbach drei Tage lang wie im Schlaraffenland fühlen. Bereits am Freitag unterwerfen Born From [mehr...]