Umfrage: Hat dein Tattoo einen Sinn?

Expect the Unexpected | Foto: Nele Posthausen

Körperdesign (20)

Während die einen dem Spitzengewicht oder der nächsten Nasenkorrektur hinterherjagen, zählt für andere ein Schönheitsbild abseits des Mainstream: Die Haut muss bunt und aussagekräftig sein. Die Leidenschaft der Tätowierung ist eine der Ältesten der Menschen. Schon der im Eis eingefrorene Ötzi trug auf seiner Haut vor über 5000 Jahren kleine Schriftzeichen und Makierungen. Ob der Ötzi damit schlicht einem Trend aufgesessen ist oder wirklich Individualist war, lässt sich nicht mehr klären, aber bei uns im Ruhrgebiet kann Nele Posthausen noch nachfragen: Hat dein Tattoo einen Sinn? Klicke auf ein Bild, um zur Slideshow zu gelangen.

Family Guy
Ich trage die Namen meiner Familie auf dem Bein. Eigentlich ist das etwas ironisch, weil meine Eltern bei meinem ersten Tattoo mit 18 richtig schockiert waren. Das fanden sie gar nicht lustig. Mittlerweile bin ich aber seit 12 Jahren dabei und schon ziemlich zu-tätowiert. Meine ganze Brust ist voll und die Arme auch. Deswegen haben sie sich so langsam damit abgefunden und finden die Idee mit den Namen schon auch cool. Wir sind halt eigentlich richtig eng miteinander. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm3.static.flickr.com/2872/9024294422_a8f0e9c3b2_z.jpg
Family Guy
Marco (30)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm6.static.flickr.com/5446/9022068825_f739922c1f_z.jpg
Marco (30)
Unperfekt
Es ist ein Zitat von meinem Lieblings-Grafikdesigner, Stefan Sagmeister. Der hat ganz viele berühmte Album-Cover und so was gemacht. Das Zitat habe ich aus einem Bildband von ihm. Ich habe es mir stechen lassen, als ich mein Modedesign-Studium begonnen habe. Ich finde es ein schönes Motto für mein Leben und meine Arbeit. Das Besondere ist, dass es mir ein Freund gestochen hat, der das vorher noch nie gemacht hat. Das sieht man auch, ich mag total, dass es nicht perfekt geworden ist. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm8.static.flickr.com/7343/9022069105_fca4c49fb3_z.jpg
Unperfekt
Julia (23)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm3.static.flickr.com/2805/9022069499_ede97e1474_z.jpg
Julia (23)
The bright side of Life
Das ist der Regenbogen mit der Farbanordnung, wie sie auch in der Fahne gegen Homophobie sind. Ich wollte damit einfach ein Zeichen setzen, weil ich immer wieder erlebe, dass Menschen sich homophob äußern und ich das absolut nicht leiden kann. Die Süßigkeiten darunter stehen für mich für das schöne Leben, der Arm soll noch weiter gemacht werden und hinterher ergibt das ein Gesamtkunstwerk. Alles im Sinne von einem gesellschaftskritischen: „Her mit dem schönen Leben!“. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm6.static.flickr.com/5348/9024296158_cef1f36534_z.jpg
The bright side of Life
Jessie (21)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm8.static.flickr.com/7326/9022070667_bbdb9dbe55_z.jpg
Jessie (21)
Allergiker-geeignet
Das sind Don-Sphinx-Katzen auf meinem Arm, die ohne Fell. Ich hatte früher als Kind immer eine Katze und als sie gestorben ist, wollte ich irgendwann unbedingt neue haben. Allerdings habe ich eine Katzenhaarallergie und suchte dann nach Katzen, die kaum Allergien auslösen. Da bin ich auf die gestoßen. Per Zufall gab es in Bochum gerade genau zwei abzugeben. Der Besitzer hatte ihnen sogar ein eigenes Zimmer mit Fernseher eingerichtet, aber einfach keine Zeit mehr für die Katzen. Ich hab mich sofort in sie verliebt. Bei mir haben sie dann sogar noch ein Baby bekommen, das ist der dritte Katzenkopf. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm9.static.flickr.com/8133/9024297628_0fb94260bd_z.jpg
Allergiker-geeignet
Jan-Tina (23)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm9.static.flickr.com/8126/9022072069_be3c8e24eb_z.jpg
Jan-Tina (23)
Born from Pain
Das Tattoo habe ich seit etwa einem Jahr. Ich war mit einem Freund auf einem Born From Pain-Konzert gewesen und wir waren zusammen im Mosh-Pit. Da bin ich ziemlich heftig abgegangen und habe ihm dann beim Tanzen ins Gesicht getreten. Er schrie: „Du Ukrainische Ölcatcherin!“ Ich komme aus der Ukraine und den Spruch fand ich so lustig, den musste ich mir Tätowieren lassen. Die Stelle ist auch super, ich zeige sie meistens wenn ich richtig betrunken bin. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm3.static.flickr.com/2875/9024299010_897660feb1_z.jpg
Born from Pain
Ira (25)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm3.static.flickr.com/2814/9022073535_4399500b7f_z.jpg
Ira (25)
Kinderfreundlich
Mein Bambi ist für mich das Symbol dafür, dass man das kindliche in sich behalten soll. Dass man immer etwas von Kindern lernen kann. Ich bin selbst Kinderkrankenschwester und habe daher täglich mit Kindern zu tun. Das Bambi ist wie sie so zart und zerbrechlich und es hat diese Leichtigkeit, die ich mir bewahren möchte. Die Kinder im Krankenhaus stehen voll auf das Tattoo, auch wenn sie häufig glauben, ich könnte es wieder abwaschen. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm3.static.flickr.com/2894/9022074015_419ae27983_z.jpg
Kinderfreundlich
Caty (29)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm3.static.flickr.com/2889/9022074459_be079b6f37_z.jpg
Caty (29)
Bandsalat
Das auf dem Oberarm habe ich seit einem knappen Monat. Die Idee dazu ist vor etwa einem Jahr entstanden. Ich wollte einfach mein Leben irgendwie mal wieder komplett umwerfen, es war einfach Zeit für etwas Neues. Dann hat mir eine Freundin ein Bild mit dem Spruch geschickt und es passte einfach. Die Kassette kam dann später dazu. Ich habe die Vorlage selbst mitentwickelt. Es ist mein 15. Tattooo. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm4.static.flickr.com/3701/9022075115_9608a85203_z.jpg
Bandsalat
Yvonne (27)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm8.static.flickr.com/7404/9022075533_ec2b6f4ccd_z.jpg
Yvonne (27)
Cover-Up
Auf meinem Arm habe ich ein sogenanntes „Cover Up“, das heißt, darunter war vorher ein anderes Tattoo. Es war eine kleine Grubenlampe. Ich komme aus Gelsenkirchen und die Lampe sollte einfach meine Verbundenheit mit dem Ruhrpott zeigen. Leider hatte es der Tätowierer wirklich gar nicht drauf und das Tattoo ist total vernarbt, sogar die Farbe lief raus. Ich musste ein halbes Jahr warten, dann konnte ich es überstechen lassen. Die Idee mit der Schleife kam von der Tätowiererin, damit es schön dicht und schwarz ist. Gefällt mir richtig gut. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm8.static.flickr.com/7366/9022075867_cf866c5897_z.jpg
Cover-Up
Verena (24)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm4.static.flickr.com/3742/9024302432_d136849afe_z.jpg
Verena (24)
Federleicht
Die Feder wollte ich schon ewig haben, als ich dann endlich 18 war, habe ich sie mir stechen lassen. Das steht für mich dafür, dass ich nun endlich „frei wie ein Vogel“ bin. Mittlerweile habe ich schon fünf Tattoos, aber ich mache mir immer noch bei jedem einzelnen richtig Gedanken, ob ich es wirklich will und wie es genau aussehen soll. Die Feder ist immer noch eins meiner Lieblings-Tattoos. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm6.static.flickr.com/5461/9022076855_936e20cf8f_z.jpg
Federleicht
Nicole (21)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm6.static.flickr.com/5466/9022077285_7b498d71be_z.jpg
Nicole (21)
Tierschützer
Ich habe einen Hirsch mit einer Todesfabrik darunter und daneben einen Wolf, unter seinem Kopf steht „Hunting all the Hunters“. Das steht für mich für die Zerstörung der Natur durch den Menschen. Der Hirsch sieht mit seinen Toten Augen alles, was die Menschen kaputt machen und der Wolf ist für mich der Hüter des Waldes. Ich bin selbst veganer und Tierschutzaktivist, diese Themen bewegen mich einfach. (Foto: Nele Posthausen)
http://farm8.static.flickr.com/7320/9022077801_7429bcf493_z.jpg
Tierschützer
Max (25)
(Foto: Nele Posthausen)
http://farm8.static.flickr.com/7367/9024304500_c9fc76d53f_z.jpg
Max (25)

Mehr zum Thema

18. Internationale Tattoo- und Piercing-Convention: 14.–16.6. Westfalenhallen, Dortmund

Tattoo- und Piercing-Convention: Haut Couture

Tattoos sind 'ne tolle Sache und längst nicht nur bei Seefahrern und Ex-Knackis voll im Trend. Stars wie Justin Bieber machen es vor, und mittlerweile verstecken selbst brave Bürokaufleute und Bankangestellte in der Regel mindestens ein Herz oder Sternchen unterm Hosenanzug. Damit man sich nicht irgendwann das Tribal-Arschgeweih oder den Namen der Ex kosten- und schmerzintensiv von der Pelle [mehr...]


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld