Viel Rauch um den Rauch

| Alle Fotos: Nele Posthausen

Am 1. Mai tritt die Reform des Nichtraucherschutzgesetzes in NRW in Kraft. Ganz konkret heißt das: Keine Raucherräume mehr in Clubs, Kneipen und Gaststätten. Auch Kinderspielplätze sind fortan tabu. Geraucht werden darf dann nur noch in privaten Räumen und bei privaten Veranstaltungen. Wer gegen die Regeln verstößt, muss Bußgelder bis zu 2 500 Euro zahlen. Nele Posthausen hat sich bei Kneipen- und Clubgängern umgehört. 


Viel Rauch um den Rauch - Bildergalerie (12)

Pia (20)
Wenn man raus gehen muss, ist es nicht mehr so schön gesellig. Ich bin Raucherin, und mich stört der Nichtraucherschutz vor allem abends, in Clubs und in der Disko. Kleinere Clubs haben ja meistens nicht mal die Möglichkeit, dass man irgendwie in den Garten, den Hof oder vor die Tür gehen kann. Da gibt’s nur drin bleiben oder ganz raus. Für mich gehört das beim Feiern aber einfach dazu. Ich mag sogar den Geruch der Klamotten danach.
http://farm9.static.flickr.com/8542/8682628143_0c34ba650a_z.jpg
Pia (20)
Laura (25)
Ich finde das neue Gesetz ungerecht! Wenn ich in einen Raucherclub gehe, dann weiß ich das doch vorher und mache das freiwillig. Ich finde, beim Rauchen kommt man ganz automatisch schneller ins Gespräch. Mir gefällt das. Meine beste Freundin habe ich auch beim Rauchen kennen gelernt, das war allerdings vor der Tür. Der erste Satz war: „Ganz schön frisch, was?“
http://farm9.static.flickr.com/8544/8682628355_035084633f_z.jpg
Laura (25)
Nico (30)
Für mich ist es ein Grund, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn ich ständig dafür raus gehen muss. Es wird so zu einer nervigen Angelegenheit und ist gar nicht mehr entspannt. Natürlich kann es auch Vorteile haben, mal kurz raus zu können, eine Pause zu machen und mit jemandem in Ruhe zu reden. Da wird aus einer Zigarette auch schnell mal 'ne ganze Schachtel. Aber die Unannehmlichkeiten überwiegen für mich.
http://farm9.static.flickr.com/8392/8682628839_794e15e7b0_z.jpg
Nico (30)
Moritz (20)
Ich mach' am letzten April-Tag 'ne Live-Performance: Ich baue einen Sarg und schreibe darauf „Kneipenkultur“. Die beerdige ich dann. Ganz ehrlich: Für mich bedeutet es das Ende der Kneipenkultur, wenn man nicht mehr in Bars und Kneipen rauchen darf. Ich rauche sogar bei mir zu Hause, und es stört mich überhaupt nicht.
http://farm9.static.flickr.com/8123/8683744244_092a1c9d49_z.jpg
Moritz (20)
Daniel (25)
Vielleicht raucht man durch das neue Gesetz einfach mal nicht mehr eine nach der anderen. Vielleicht fängt man jetzt mal an, richtig zu genießen. Das ist ja das Schöne am Rauchen, dass man sich einfach mal die fünf Minuten Ruhe nimmt. Meinen besten Kumpel hab' ich in so einer Situation vor dem Hörsaal kennen gelernt. Wir brauchten beide dringend mal eine Pause und ´ne Kippe. Da sind wir ins Quatschen gekommen.
http://farm9.static.flickr.com/8258/8683744442_250e3006f0_z.jpg
Daniel (25)
Verena (23)
Bei uns in der Schule durfte man damals schon nicht rauchen. Das war für die Raucher aber ziemlich gut, es gab nämlich nebenan einen Parkplatz, auf dem dann alle „Coolen“ geraucht haben. Da ist während meiner Schullaufbahn auf jeden Fall die eine oder andere Romanze entstanden. Ich erinnere mich auch noch, dass dabei eine Freundin von mir regelmäßig neue Leute aus anderen Stufen kennen gelernt hat.
http://farm9.static.flickr.com/8258/8682629881_1298e05207_z.jpg
Verena (23)
Christina (21)
Ich bin absolut dafür, dass man nirgends mehr rauchen darf. Mich stört das total. Weder in meiner Familie noch in meinem Freundeskreis raucht jemand. Bei mir geht sofort die Nase zu, und ich fühle mich total unwohl. Wenn jemand neben mir raucht, fordere ich denjenigen sofort auf, bitte woanders hinzugehen. Meistens finden die das ja auch gar nicht schlimm. Die Raucher merken einfach nicht, wie schlimm das für andere ist.
http://farm9.static.flickr.com/8406/8682630343_ab2d25147e_z.jpg
Christina (21)
Maxi (20)
Ich finde auf jeden Fall wichtig, dass man an Schulen und jetzt auch auf Kinderspielplätzen nicht mehr rauchen darf. Man kennt diese Cliquen von Jugendlichen, die sich da abends dann hinsetzen und trinken und rauchen. Selbst wenn das so spät ist, dass kein Kind mehr da ist, wenn morgens der Kleine den Zigarettenstummel im Mund hat, ist das nicht richtig.
http://farm9.static.flickr.com/8406/8683745720_73f8a7c0fa_z.jpg
Maxi (20)
Anna (20)
Ich rauche selbst nur mal ab und an, wenn ich im Stress bin oder beim Feiern. Aber ich gehe dafür gerne vor die Tür. Das ist super kommunikativ, und Raucherbereiche sind mir viel zu eklig. Da stinkt man sofort wie eine Schachtel Kippen. Draußen dagegen ist man mit Leuten zusammen, mit denen man sonst vielleicht nicht so in Ruhe reden würde und lernt sich besser kennen. Das ist doch spannend.
http://farm9.static.flickr.com/8124/8682631645_02d01b5743_z.jpg
Anna (20)
Yasmin (26)
Ich komme aus dem Iran, und da gibt es solche Kneipen wie hier gar nicht. Deswegen war es für mich eine große Umstellung, als ich herkam und überall geraucht wurde. Das ist schon unangenehm. Aber alle meine Freunde rauchen, und ich habe sogar eine Freundin, die so sehr darauf besteht, dass sie sich regelmäßig beschwert, wenn wir in eine Kneipe gehen, in der man nicht rauchen darf. Ich akzeptiere das einfach und gewöhne mich daran.
http://farm9.static.flickr.com/8390/8683746812_3363a1904f_z.jpg
Yasmin (26)
Benjamin (27) und Verena (23)
Verena: Wir haben schon richtige Debatten über das Thema geführt. Benjamin mag Raucherkneipen nämlich und findet, dass es eben dazu gehört. Es ist ja jedem selbst überlassen. Wenn es Kneipen gibt, in denen man rauchen kann, und welche, in denen es verboten ist, kann sich seiner Meinung nach jeder frei entscheiden. Ich kann das aber nicht nachvollziehen und meine, dass einem die freie Entscheidung ja schon abgenommen wird, sobald man nur einen Raucher im Freundeskreis hat.
http://farm9.static.flickr.com/8115/8682633197_f86d11f2c9_z.jpg
Benjamin (27) und Verena (23)
Dominik (24)
ch bin Kellner und haben schon oft von Kollegen gehört, wie unfassbar ätzend das für die ist, wenn in ihren Bars geraucht wird. Deswegen kellnere ich auch nur in Restaurants, wo das nicht erlaubt ist. Wenn du sieben Stunden durch den Rauch anderer läufst und dich dabei auch noch konzentrieren sollst. Das ist echt daneben. Vor allem stinkst du ja auch jedes Mal nach der Arbeit, als hättest du selbst drei Schachteln geraucht.
http://farm9.static.flickr.com/8544/8683748558_078f4bff88_z.jpg
Dominik (24)

Mehr zum Thema

Der Rauch verbindet die Clubgänger nicht mehr

GEMA, Nichtrauchergesetz und Vergnügungssteuer: Viele Clubbesitzer können sich das nicht leisten, fürchtet unser Kommentator Michael Blatt. [mehr...]


Beim Box-Papst, Vulkanstr. 27
Kepler-Eck, Keplerstr. 18
En de Kull, Oberbilker Allee 32
Sonnenschänke bei Sylvia, Sonnenstr. 36

Der Mensch ist ein Gesellschaftstier!

Nach langem Hin und Her ist es ab dem 1. Mai so weit: Das Nichtraucherschutz-Gesetz tritt in Kraft und verbannt Raucher aller Bundesländer einheitlich zum Qualmen vor die Tür. Schluss mit Raucherclubs und (B)Rauchtum also – auch für Gaststätten. Während die DEHOGA ein finsteres Gesicht aufsetzt, bangt auch das Rheinland um seine Eckkneipen. Grund genug für coolibri, mal einen Blick hinter die [mehr...]


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld