Deutschland bewegt sich – gegen die GEMA!

| Foto: zoetnet

Passionierte Disco-Gänger können sich am Ostersamstag mal etwas anders bewegen als üblich. Nachdem es Karfreitag in Hessens Großstädten „Tanzdemos gegen das Tanzverbot“ gibt, kann man am 30. März in Dortmund gegen die Gebühren-Reform der GEMA aufstehen, die das Abspielen von Musik erheblich teurer macht. Die protestierenden DJs erwarten mindestens 800 Teilnehmer und hoffen auf tätige Solidarität ihres Publikums: 13 Uhr, Dortmund Hauptbahnhof Nordausgang. 

Aktuelle Termine

Konzert | Bochum

Zeltfestival: Posterboy und Querflöte

Paddy Kelly kommt zum Zeltfestival? Ja! Kommt er! Was sonst noch so abgeht, [mehr...]
Theater & Tanz | Essen

Ziemlich beste Freunde: Kinohit auf der Bühne

Das Bühnenstück mit Timothy Peach und Felix Franken basiert genau wie die [mehr...]
Comedy & Co | Wuppertal

Quichotte: Es steht alles auf der Kippe

Comedian, Rapper, Autor – der Kölner Quichotte ist derzeit auf allen [mehr...]
Konzert | Stadtgespräch | Bochum

Reverend Shine Snake Oil Co.: The Blues Explosion

Sie können jeden Club zum Explodieren bringen. Denn dieses wilde Quartett [mehr...]
Vortrag & Lesung | Wuppertal

Literatur in Wuppertal: Orte für Worte

Ja, ist denn schon wieder Wuppertaler Literatur Biennale? Nö, die findet [mehr...]