Deutschland bewegt sich – gegen die GEMA!

| Foto: zoetnet

Passionierte Disco-Gänger können sich am Ostersamstag mal etwas anders bewegen als üblich. Nachdem es Karfreitag in Hessens Großstädten „Tanzdemos gegen das Tanzverbot“ gibt, kann man am 30. März in Dortmund gegen die Gebühren-Reform der GEMA aufstehen, die das Abspielen von Musik erheblich teurer macht. Die protestierenden DJs erwarten mindestens 800 Teilnehmer und hoffen auf tätige Solidarität ihres Publikums: 13 Uhr, Dortmund Hauptbahnhof Nordausgang. 

Aktuelle Termine

Gastronews | Bochum

Bochum kulinarisch

Bei Bochum kulinarisch präsentieren wieder 16 Restaurants aus Bochum und [mehr...]
Konzert | Kultur | Theater & Tanz | Unna

Lindenbrauerei: Frischluft und Anarcho-Songs

Die Lindenbrauerei bittet zur popkulturellen Dauerschleife unter freiem [mehr...]
Party | Mönchengladbach

Projekt 42: Wüstensöhne

Behaupte noch einer, in der Wüste gäbe es kein Leben. Hier wurde [mehr...]
Party | Köln

Odonien: Meisterprüfung

Kein Geringerer als Steve O’Sullivan beehrt die 200 im Odonien, und das [mehr...]
Party | Düsseldorf

Schickimicki: Playboys

Nein, der Begriff Ching Zeng ist nicht übersetzbar, sondern Ausgeburt der [mehr...]