Deutschland bewegt sich – gegen die GEMA!

| Foto: zoetnet

Passionierte Disco-Gänger können sich am Ostersamstag mal etwas anders bewegen als üblich. Nachdem es Karfreitag in Hessens Großstädten „Tanzdemos gegen das Tanzverbot“ gibt, kann man am 30. März in Dortmund gegen die Gebühren-Reform der GEMA aufstehen, die das Abspielen von Musik erheblich teurer macht. Die protestierenden DJs erwarten mindestens 800 Teilnehmer und hoffen auf tätige Solidarität ihres Publikums: 13 Uhr, Dortmund Hauptbahnhof Nordausgang. 

Aktuelle Termine

Film | Kultur | Stadtgespräch | Dortmund

Dortmunder Tresen-Filmfestival: Thekenstreifen

Das Dortmunder Tresen-Filmfestival (kurz: DTFF) geht vom 30.5 bis zum [mehr...]
Konzert | Dortmund

Ilya Gringolts: Der Teufelsgeiger

Wenn der heutige Wahl-Schweizer Ilya Gringolts ans Konzerthaus Dortmund [mehr...]
Oper & Klassik | Stadtgespräch | Bottrop

Der Fliegende Holländer: Oper auf Halde

Wagner-Aufführungen werden traditionsgemäß mit den Bayreuther Festspielen [mehr...]
Konzert | Köln

Tortoise live in Köln

Seit 21 Jahren spielt das Quintett Tortoise Post-Rock. Fernab von [mehr...]
Vortrag & Lesung | Oberhausen

Gasometer: Science Slam mit Naturwundern

Passend zur aktuellen Ausstellung steht der Science Slam im Gasometer am [mehr...]