Deutschland bewegt sich – gegen die GEMA!

| Foto: zoetnet

Passionierte Disco-Gänger können sich am Ostersamstag mal etwas anders bewegen als üblich. Nachdem es Karfreitag in Hessens Großstädten „Tanzdemos gegen das Tanzverbot“ gibt, kann man am 30. März in Dortmund gegen die Gebühren-Reform der GEMA aufstehen, die das Abspielen von Musik erheblich teurer macht. Die protestierenden DJs erwarten mindestens 800 Teilnehmer und hoffen auf tätige Solidarität ihres Publikums: 13 Uhr, Dortmund Hauptbahnhof Nordausgang. 

Aktuelle Termine

Party | Bochum

Trompete: Tanzbar gemixt

Königskinder und Rebellen feiern ab sofort jeden zweiten, dritten, vierten [mehr...]
Party | Wuppertal

Butan: Glückwunsch!

1LIVE-Moderator Jan Christian Zeller (Foto) feiert seinen 33. Geburtstag [mehr...]
Party | Düsseldorf

Nirvana: Auf Ruhe folgt Lärm

Karfreitag ist ja bekanntlich ein stiller Feiertag, einhergehend mit [mehr...]
Konzert

Wupperpunk

Das passt doch zu „vierzig Jahre Börse“. Schließlich war das [mehr...]
Konzert | Wuppertal

Junior: Folk und Synthie im Hutmacher

„Ich hab so im Gefühl, dass die ziemlich durchs Dach schießen.“ So äußerte [mehr...]