coolibri-Popquiz und mehr bei der "New Düsseldorf Pop"

Könige des Pop

Jenen, die sich aufmerksam durch die landeshauptstädtischen Straßen bewegen, dürften sie bereits aufgefallen sein: Die Plakate, auf denen in großen blauen Lettern nur ein Wort prangt: Pop.

Letzteres ist am 16. März im Düsseldorfer zakk Programm. Dann nämlich startet die zweite Ausgabe der Musikmesse „New Düsseldorf Pop“, in deren Rahmen neben dem eigentlichen Messe-Teil auch Konzerte örtlicher Klangschaffender, Workshops und ein Hearing zur hiesigen Musikszene über die Bühnen gehen.

Da darf das Magazin mit dem kleinen Blütensauger im Logo natürlich nicht fehlen. Ab 15 Uhr bieten unsere freundlichen Messe-Hostessen Nadine Beneke und Pia Schneider am coolibri-Stand Tonträger von empfehlenswerten Bands und Musikern aus der Stadt an, über die in unserem Printmedium in der Vergangenheit bereits zu lesen war.

Wer sein umfangreiches Wissen über die hiesige Szene unter Beweis stellen möchte, ist beim coolibri-Popquiz richtig. Ab 17:30 Uhr werden unter Moderation von Michael „Sonny“ Wenzel in der zakk-Kneipe die Könige des Pop ermittelt. Teams von maximal vier Leuten können sich bis zum 14.3. unter redaktion.duesseldorf@coolibri.de anmelden. Wer es spontaner mag, meldet sich einfach am Messetag vor Ort am coolibri-Stand.

Kleine Aufwärm-Übung gefällig: Welchen Beruf übte Stefan Honig aus, bevor er sich ganz aufs Musikmachen konzentrierte? Auf welcher Straße liegen die legendären Kling-Klang-Studios von Kraftwerk? Seit welchem Jahr gibt es das Düsseldorfer Label ata tak? Kein Problem für euch? Dann seid dabei beim coolibri-Popquiz. Dem Sieger-Team winken attraktive Preise, u. a. Tickets für Konzerte im zakk.

 

Mehr zur New Düsseldorf Pop

16.3. New Düsseldorf Pop, zakk, Düsseldorf

New Düsseldorf Pop: Wir wollen ein besonderes Highlight sein

Die erste Ausgabe der „New Düsseldorf Pop“, die im Jahr 2011 im zakk stattfand, darf getrost als Erfolg gewertet werden. Im März geht die Messe nun in die zweite Runde. Alexandra Wehrmann sprach mit den Organisatoren Julian Janisch, Miguel Passarge und Hauke Schmidt über die landeshauptstädtische Musikszene, ihre Probleme und nicht zuletzt darüber, inwiefern eine Messe helfen kann. Wie war die [mehr...]