Zeitreise: Historischer Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle

Historischer Jahrmarkt in der Jahrunderthalle | Foto: Bochumer Veranstaltungs-GmbH

Schon seit elf Jahren nimmt der Historische Jahrmarkt in der Bochumer Jahrhunderthalle seine Besucher auf Reisen in vergangene Zeiten mit. Neben der Fahrt auf nostalgischen Fahrgeschäften lädt der größte historische Indoorjahrmarkt Europas an drei Wochenenden auch auf manch andere fantastische Exkursion ein.

Ein historisches Riesenrad, eine ratternde Raupe, nostalgische Karussells, Jahrmarktbuden und mehr füllen die ehemalige Gaskraftzentrale, wenn zum Jahrmarkt geladen wird. Doch nur auf den Pfaden des historisch Akkuraten zu wandeln, wäre ja fad. Drum versammeln sich gleich zum Auftakt der Jahrmarktwochen am 17.2. unzählige ausgefallene Figuren aus der Steampunkszene. Der vierte Steampunk-Jahrmarkt verspricht dazu Straßenkünstler, Live-Musik und Steampunk-Utensilien. Eine Woche später trifft sich die queere Szene am 23.2. zum Pink Friday, an dem Schwule, Lesben und Freunde bis 23 Uhr durch verstrichene Zeiten rasen können. Die Rockabilly-Gemeinde läuft mit ihren Petticoats, Hosenträgern und Pomadefrisuren derweil am 2.3. auf. Bei Rock’n Roll anne Raupe wird den 50ern und dem Rock ‚n‘ Roll gefrönt und sich stilecht in die Zeiten von Elvis Presley oder Buddy Holly gerockt. Na dann: Be-Bop-A-Lula! Lukas Vering


17.+18.2., 23.-25.2., 2.-4.3., Jahrhunderthalle, Bochum