Topthema

Film | Stadtgespräch | Essen

Shoah: Sprachlose Narben

Der millionenfache Mord an Menschen jüdischen Glaubens in der NS-Zeit ist unter dem Begriff Shoah, als düsteres Kapitel in die Weltgeschichte [mehr...]
25.1. Lichtburg, Essen

Tipps aus der coolibri-Redaktion

Unterwegs, Stadtgespräch

Winter in NRW: Frostige Freizeit

Restaurants, Imbiss, Stadtgespräch

Burgerbuden in NRW


Stadtgespräch

Wir fühlen uns verarscht: Vollplaybacktheater sagt seine Tour ab

Und wieder sorgt das Vollplaybacktheater für Aufruhr: Die für 2015 angekündigte „Pulp Fiction“-Tour ist komplett abgesagt. Wer daran die Schuld trägt, steht für die Theatergruppe aus Wuppertal eindeutig fest. [mehr...]


Dortmunder Nordstadt: Künstler gesucht!

Das Projektteam "Streetart – Mauerprojekt Nordstadt" sucht aktuell Künstler aus Dortmund, die eine Mauer in der Nordstadt mit Pinsel und Spraydose gestalten wollen. [mehr...]


25.1. Zeche Carl, Essen

Maximilian Hecker: Ein Weltmann aus der Provinz

Wir trafen uns mit dem Allround-Musiker und sprachen über melancholische Pophymnen, seinen Erfolg im ostasiatischen Raum, die Enge der Heimat und vieles mehr. [mehr...]


Mathiesstraße 16, Dortmund

Tyde: Neues Leben im Hafen

Die Dortmunder bleiben ihrem Hafen treu: Nachdem die Konzepte Hafenglück und Hafenliebe, trotz namentlicher Bekenntnisse zur Standortsympathie, leider keine langen Gäste in der Alten Seilerei am Dortmunder Hafen waren, zieht dort nun das „Tyde“ ein. Im Angebot sollen gesundes Lifestyle-Food, Kunst und Kulturveranstaltungen stehen. Eröffnung: 7.2. Die Vorgänger des Tyde hatten es nicht leicht. Es [mehr...]


Termine

11.2. Sissikingkong, Dortmund

Tim Sohr: Woanders is’ auch scheiße

Den Titel hat er frech bei Frank Goosen geklaut und auch das Thema ist nicht neu. Mit „Woanders is’ auch scheiße“ legt Tim Sohr einen Ruhrgebietsroman vor, der die 90er Jahre wieder aufleben lässt. Immerhin weiß Sohr, „1980 tief im Westen geboren“, wovon er spricht, wenngleich man nur mutmaßen kann, ob sein Erstlingswerk autobiografische Züge trägt. Am 11. Februar besteht Gelegenheit, ihn dies [mehr...]


13., 27., 28.1. zakk, Düsseldorf

Literatur im zakk: Heiter bis wolkig

Einblick in die Welt der Superreichen, eine Kindheit im Ruhrgebiet der 90er und ein Road-Novel über ein Leben, das ziemlich früh den falschen Abzweig nahm – Dennis Gastmann, Tim Sohr und Rocko Schamoni sind auf Lesereise und gastieren im Januar im zakk. [mehr...]


27.1. Gebäude 9, Köln

Gisbert zu Knyphausen

Gisbert zu Knyphausen gehört zur ersten Riege der Singer-Songwriter des Landes. Neben seiner Solokarriere mischt der Hesse noch in vielen anderen Projekten mit, machte aber besonders mit der Band Kid Kopphausen von sich reden. Deren Mitbegründer Nils Koppbruch starb allerdings unerwartet nach dem ersten Album und einer kurzen Tour, womit auch die weiteren Band-Pläne endeten. Jetzt haben sich [mehr...]


17., 19., 27., 28.1. Junges Schauspielhaus, Düsseldorf

Tschick: Der beste Sommer aller Zeiten

Im Jungen Schauspielhaus feierte Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ eine strahlende Premiere. Regisseur Jörg Schwahlen meisterte eine temporeiche Inszenierung des Coming-of-Age-Romans in der Bühnenfassung von Robert Koall. Armer Maik. Sein Vater schreit ihn an. Seine Mutter ist lieb, aber oft betrunken. In der Schule wird er gedisst. Die von ihm angehimmelte Klassenkameradin lädt ausgerechnet ihn [mehr...]


27.1. Kulturkirche, Köln

Moriarty

Vor etwa zwanzig Jahren gründeten fünf Künstler aus Frankreich, den USA, der Schweiz und Vietnam die franco-amerikanische Musikgruppe Moriarty. Moriarty, ist das nicht der Böse aus den Sherlock-Holmes-Romanen? Richtig, aber den Bandnamen haben sich das Quintett bei der Hauptfigur aus Jack Kerouacs Buch „Unterwegs“ abgeguckt. Der Inhalt lässt sich mit den Worten Sex, Drugs and Jazz zusammenfassen. [mehr...]


23.1. Zeche Carl, Essen
28.1. zakk, Düsseldorf

Rocko Schamoni: Reise zum Anfang des Schlamassels

Man weiß gar nicht, wofür man Rocko Schamoni mehr lieben soll: Dafür, dass er ironischen Plastik-Pop macht und zuletzt mit seiner Band Little Machine vergessene deutsche Songs wieder entdeckte. Dafür, dass er mit Studio Braun für einen Lichtblick im oft traurigen Telefonverarschungs-Business gesorgt hat. Oder dafür, dass er ein brillant-lakonischer Autor ist und unter anderem die großartige [mehr...]


25.–31.12. Konzerthaus, Dortmund

Rocky Horror Show: Beschimpfen erlaubt!

Klopapier fliegt durch den Raum, der Sitznachbar zückt eine Wasserpistole und der Erzähler ist so „boring“. Die Rocky Horror Show ist ein schräges Erlebnis – wer hingeht, muss wissen, womit er es zu tun hat. Etwa damit, dass der stämmige Nebenmann Highheels und Gummihandschuhe trägt. Zugegeben: Die meisten, die sich auf Richard O’Briens in Lack und Leder gehülltes enfant terrible der sonst eher [mehr...]


10.1. Zeche Carl, Essen; 28.1. Kulturfabrik, Krefeld

Curse

Während im Hintergrund ein Indiefeuer explodiert, erzählt der Onkel seine Geschichte. Curse, Deutschlands Rapper für nachdenkliche Stunden, hat sich 2014 mit dem Album „Uns“ zurückgemeldet. Darauf findet er einen eleganten Mittelweg zwischen Kontinuität und Neuerfindung, indem er sich textlich und stilistisch treu bleibt, aber Melodien am Puls der Zeit wählt. Für seine neue Tour fährt Curse [mehr...]


16.1. FZW, Dortmund
29.1. zakk, Düsseldorf

Olson: Sehnsucht spielt die Hauptrolle

Die Idee, dass man seinem Herzen das ganze Leben über hinterher rennt, hat der Rapper Olson auf seinem Debütalbum „Ballonherz“ weitergesponnen. In 13 Songs erzählt er dort über James Dean, Paris und sein kleines Hollywood.  [mehr...]


29.1. Pitcher, Düsseldorf

Lasse Matthiessen

„Etwa das Beste, was man mit einer Stimme und einer Gitarre machen kann.“ Wenn die Frankfurter Allgemeine Zeitung in derartigem Ton von einem spricht, kann man als Musiker nicht viel falsch gemacht haben. Und nicht nur die Presse feiert den Wahlberliner Lasse Matthiessen, auch Freunde des ungestümen Indie-Pop und melancholischen Folk kommen beim gebürtigen Dänen voll auf ihre Kosten. Mit seiner [mehr...]


Der größte Veranstaltungskalender für die Rhein-Ruhr-Region

Tipps aus dem Kalender

Bochum

Die Freedes

Es ist wieder Acoustic Monday! Soul, Funk, Weltraummusik und [mehr...]


26.1. Mandragora, Bochum
Oberhausen

Damenbad

Frau Jahnke hat wieder mal vier Damen eingeladen, die bei [mehr...]


27.1. Ebertbad, Oberhausen

Aktuelle Kleinanzeigen