Topthema

Theater & Tanz | Stadtgespräch | Recklinghausen

Ruhrfestspiele: Förderturm trifft Eiffelturm

Im Mittelpunkt der Ruhrfestspiele steht in diesem Jahr Frankreich. Als das Programm festgelegt wurde, ahnte natürlich niemand, dass Anfang 2015 ein [mehr...]
1.5. - 14.6. Recklinghausen

Tipps aus der coolibri-Redaktion

Unterwegs, Stadtgespräch

Winter in NRW: Frostige Freizeit

Restaurants, Imbiss, Stadtgespräch

Burgerbuden in NRW


Stadtgespräch

Campus RuhrComer Wettbewerb 2015

Ab sofort können sich Bands aus dem Ruhrgebiet für den Campus RuhrComer Wettbewerb 2015 bewerben. Mehr zu den Bedingungen und dem fetten Preispaket lest ihr hier. [mehr...]


Dortmunder Nordstadt: Künstler gesucht!

Das Projektteam "Streetart – Mauerprojekt Nordstadt" sucht aktuell Künstler aus Dortmund, die eine Mauer in der Nordstadt mit Pinsel und Spraydose gestalten wollen. [mehr...]


1.2. zakk, Düsseldorf

Michael Rother: Heimspiel einer Legende

Als eine Hälfte von NEU! und Mitglied von Harmonia gab es für Michael Rother nie kreativen Stillstand. Das wird er im Februar mit einem Auftritt im Düsseldorfer zakk einmal mehr unterstreichen.  [mehr...]


Rex-Kino: König aus der Asche

Das Rex-Kino am Platz am Kolk öffnet wieder seine Pforten, eingerichtet im Stil der 50er und 60er. Hinter dem Projekt stehen Mustafa El Mesaoudi und Jochen Kuhnert, die Betreiber des Cinema in Oberbarmen. [mehr...]


Termine

27.1. zakk, Düsseldorf
11.2. Sissikingkong, Dortmund

Tim Sohr: Woanders is’ auch scheiße

Den Titel hat er frech bei Frank Goosen geklaut und auch das Thema ist nicht neu. Mit „Woanders is’ auch scheiße“ legt Tim Sohr einen Ruhrgebietsroman vor, der die 90er Jahre wieder aufleben lässt. Immerhin weiß Sohr, „1980 tief im Westen geboren“, wovon er spricht, wenngleich man nur mutmaßen kann, ob sein Erstlingswerk autobiografische Züge trägt. Am 11. Februar besteht Gelegenheit, ihn dies [mehr...]


27. + 28.1. Junges Schauspielhaus, Düsseldorf

Tschick: Der beste Sommer aller Zeiten

Im Jungen Schauspielhaus feierte Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ eine strahlende Premiere. Zwei Lampen, Wasserbomben und ein flotter Sound reichen aus, um großes Kopf-Kino in Gang zu bringen.  [mehr...]


27.1. Gebäude 9, Köln

Gisbert zu Knyphausen

Gisbert zu Knyphausen gehört zur ersten Riege der Singer-Songwriter des Landes. Neben seiner Solokarriere mischt der Hesse noch in vielen anderen Projekten mit, machte aber besonders mit der Band Kid Kopphausen von sich reden. Deren Mitbegründer Nils Koppbruch starb allerdings unerwartet nach dem ersten Album und einer kurzen Tour, womit auch die weiteren Band-Pläne endeten. Jetzt haben sich [mehr...]


27.1. Kulturkirche, Köln

Moriarty

Vor etwa zwanzig Jahren gründeten fünf Künstler aus Frankreich, den USA, der Schweiz und Vietnam die franco-amerikanische Musikgruppe Moriarty. Moriarty, ist das nicht der Böse aus den Sherlock-Holmes-Romanen? Richtig, aber den Bandnamen haben sich das Quintett bei der Hauptfigur aus Jack Kerouacs Buch „Unterwegs“ abgeguckt. Der Inhalt lässt sich mit den Worten Sex, Drugs and Jazz zusammenfassen. [mehr...]


28.1. zakk, Düsseldorf

Rocko Schamoni: Reise zum Anfang des Schlamassels

Aktuell ist Rocko Schamoni in seiner Gestalt als Autor unterwegs und sein Publikum wird sich mit gutem Grund darauf einstellen, am Abend viel zu lachen.  [mehr...]


25.–31.12. Konzerthaus, Dortmund

Rocky Horror Show: Beschimpfen erlaubt!

Klopapier fliegt durch den Raum, der Sitznachbar zückt eine Wasserpistole und der Erzähler ist so „boring“. Die Rocky Horror Show ist ein schräges Erlebnis – wer hingeht, muss wissen, womit er es zu tun hat. Etwa damit, dass der stämmige Nebenmann Highheels und Gummihandschuhe trägt. Zugegeben: Die meisten, die sich auf Richard O’Briens in Lack und Leder gehülltes enfant terrible der sonst eher [mehr...]


29.1. zakk, Düsseldorf

Olson: Sehnsucht spielt die Hauptrolle

Die Idee, dass man seinem Herzen das ganze Leben über hinterher rennt, hat der Rapper Olson auf seinem Debütalbum „Ballonherz“ weitergesponnen. In 13 Songs erzählt er dort über James Dean, Paris und sein kleines Hollywood.  [mehr...]


29.1. Pitcher, Düsseldorf

Lasse Matthiessen

„Etwa das Beste, was man mit einer Stimme und einer Gitarre machen kann.“ Wenn die Frankfurter Allgemeine Zeitung in derartigem Ton von einem spricht, kann man als Musiker nicht viel falsch gemacht haben. Und nicht nur die Presse feiert den Wahlberliner Lasse Matthiessen, auch Freunde des ungestümen Indie-Pop und melancholischen Folk kommen beim gebürtigen Dänen voll auf ihre Kosten. Mit seiner [mehr...]


29.1.–14.2. Theater im Rathaus, Essen

Namen-Dramen

„Say My Name And Every Colour Illuminates“ – das mag ja stimmen, wenn man Florence heißt. Aber nicht, wenn man auf den Vornamen „Adolph“ hören muss. Was passiert, wenn man den geplanten Vornamen des ungeborenen Kindes in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre einem befreundeten Pärchen gegenüber preisgibt, zeigt die französische Komödie „Der Vorname“. Nach spontaner Fassungslosigkeit folgt nicht nur [mehr...]


29.1. LCB, Wuppertal

Eko Fresh

Früher konnte man Musik ausschließlich an verkauften Alben und Chartserfolgen messen. Wenn heute jemand 700 000 Facebookfreunde und mehr als 40 Millionen Video-Views auf youtube hat, weiß man, dass es ein ganz Großer ist. So auch Eko Fresh, der seit 2002 und „König von Deutschland“ mächtig am Markt mitmischt. Der Rapper konnte seine letzten drei Alben allesamt in den Top 3 der Album Charts [mehr...]


Der größte Veranstaltungskalender für die Rhein-Ruhr-Region

Tipps aus dem Kalender

Düsseldorf

3D (Premiere)

Der Düsseldorfer Künstler Stephan Kaluza schrieb dieses Stück über [mehr...]


27.1. Schauspielhaus, Düsseldorf
Oberhausen

Damenbad

Frau Jahnke hat wieder mal vier Damen eingeladen, die bei [mehr...]


27.1. Ebertbad, Oberhausen

Aktuelle Kleinanzeigen