Last Exit Germany

Jahrelang galt das US-Gefangenenlager auf Guantanamo im zivilisierten Europa als Sinnbild für die widerwärtige Behandlung ausländischer Menschen, die die Weltmacht Nr.1 unter Al Kaida- oder Taliban-Verdacht gestellt hatte und ohne Kriegsgerichtsverfahren als „illegale Kämpfer“ einbuchtete. Nun schließt der neue Präsident Obama den Cuba-Gulag, um das Image der USA als globale Fackel der Freiheit ein wenig aufzupolieren – und was passiert?

Fast kein Staat will sie haben! Auch die handgezählten 6 Muslime, die als Wunschziel „Deutschland“ angeben, stoßen bei einheimischen Politikern auf große Bedenken. Ungerührt geben Schäuble & Co. zu Protokoll, wie die frühere Kritik am „zweifelhaften Völkerrechts-Status“ der Insassen gemeint war: In einem ordentlichen amerikanischen Knast sehen wir solche Typen allemal lieber als unter unserer schwarz-rot-goldenen Sonne.        

 


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>