Ludwig Binder: Revolte!

Fotografien 1967/68

Was

Ausstellung

Wann

  • Montag geschlossen
  • Dienstag 09.00 - 19.00
  • Mittwoch 09.00 - 19.00
  • Donnerstag 09.00 - 19.00
  • Freitag 09.00 - 19.00
  • Samstag 10.00 - 18.00
  • Sonntag 10.00 - 18.00

Laufzeit

-
Die Ausstellung ist inzwischen leider ausgelaufen!

Veranstalterinformationen

Sie protestieren gegen starre Strukturen an den Universitäten, den Vietnamkrieg, die rigide Sexualmoral und das Schweigen der Kriegsgeneration zum Nationalsozialismus: Zehntausende Studenten gehen in den späten 1960er Jahren auf die Straße. Unsere Fotoausstellung im Pavillon und in der U-Bahn-Galerie zeigt erstmals Ludwig Binders politische Bilder. Über 100 Arbeiten des Fotografen geben einen anschaulichen Eindruck von den politisch unruhigen Zeiten. – Binder ist mitten im Geschehen und fotografiert dabei auch eindrucksvolle Details: Die Schuhe von Rudi Dutschke, die nach dem Attentat auf den Wortführer der Studenten auf der Straße liegen oder Hunderte von Pflastersteinen auf einer Berliner Straße nach der „Schlacht am Tegeler Weg“. Hinzu kommen ausgewählte Impressionen vom Ausbau der Berliner Mauer, der Präsenz der amerikanischen Schutzmacht in West-Berlin und kulturellen Ereignissen wie den Filmfestspielen. […]

Location

Haus der Geschichte
Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn

Powered by Logo der yourSHOUTER UG (haftungsbeschränkt) yourSHOUTER

Weitere Ausstellungen am 19.07.